Minadores de Sueños ist eine gemeinnützige und nichtstaatliche Organisation, welche die ganzheitliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus tiefen ökonomischen Schichten im Stadtrandviertel Rancho los Pinos in Quito, Ecuador fördert. Der Gründer Marco Nyffeler, ursprünglich aus dem Aargau, ist zu Besuch in der Schweiz und erzählt uns an diesem Abend im Hörsaal der Kantonsschule Glarus vom Projekt allgemein, sowie von den aktuellen Entwicklungen im 2020. Was bedeutet die Corona-Krise für die sonst schon benachteiligten Menschen im Viertel Rancho los Pinos? Wie reagiert die Organisation auf solche Geschehnisse? Wie könnte die Zukunft der betroffenen Menschen aussehen? - Diese und weitere Fragen werden beantwortet. Auch Ihre Neugierde ist willkommen, wenn es darum geht, mehr vom Engagement der Organisation zu erfahren.

Nyffeler und eine ehemalige Volontärin aus dem Glarnerland freuen sich darauf, Sie an der Veranstaltung begrüssen zu dürfen und sich mit Ihnen auszutauschen.

Wo: Kantonsschule Glarus, Hörsaal H1, Winkelstrasse 1, Glarus
Wann: 21. Oktober 2020, 19.30 Uhr Türöffnung, 20 Uhr Vortragsbeginn, ab 21 Uhr Zeit für Austausch und Fragen
Preis: Gratis, freiwillige Kollekte
Voranmeldung ist nicht nötig

Kommentar