Thal ist nicht gleich Tal: Eingebettet in die Gebirgszüge des Solothurner Juras, hat er der Naturpark alles, was Naturfreunde lieben: Sanfte Hügel, tiefe Schluchten, Wiesen voller Blumen, dazu Kultur und Geschichte. Da sind weite Wanderungen möglich, aber auch Museumsbesuche sowie Kletterspass für die ganze Familie. 

Abwechslungsreiche Wanderungen für Gross und Klein

Ausdauernde Naturfreunde wandern im Naturpark von der tiefen Wolfsschlucht Welschenohr bis hinauf zu den sonnigen Höhen. Der Zwergenweg Montpelon hingegen ist ideal für Familien mit Kindern ab drei Jahren. Er führt über Felder und durch den Wald bis zum Berghof Montpelon in Gänsbrunnen. Die schönste Aussicht über die Landschaft gibt es vom Weissenstein aus. Der Entdeckungspfad Holzweg Thal bietet jedem die Möglichkeit, seine Sinne zu schärfen und viele Aktivitäten rund um das Thema Holz zu erleben, und auf dem Planetenweg machen Sie sich auch zu einer spannende Reise durch das Sonnensystem.

Auf zwei Rädern durch den Naturpark

Die Gegend eignet sich gut, um mit dem E-Bike loszuziehen: Eine Fahrt von Balsthal zum Brunnersberg lädt zu wunderschönen Ausblicken über die Jurakette bis zu den Alpen sowie einer Einkehr in einen der Gasthöfe ein.

Besondere Erlebnisse im Naturpark Thal

Spannend ist das Museum Museum Haarundkamm: in der ehemaligen Kammfabrik in Mümliswil wird die Geschichte der Kammproduktion erzählt, die dazumals in die ganze Welt verkauft wurden. Viel Spass und etwas Nervenkitzel für die ganze Familie gibt es ganz in der Nähe im Seilpark Balmberg.

Ganz schnell am Naturpark Thal

Der Naturpark Thal ist mit Bahn und Bus gut vernetzt und macht eine Rundfahrt einfach. Vom Bahnhof Solothurn gelangen Besucher mit dem Zug nach Oberdorf, von wo sie mit der Bahn auf den Weissenstein mit seiner herrlichen Aussicht gelangen. Vom Weissenstein wandern Besucher in anderthalb Stunden nach Welschenrohr oder in einer Stunde zum Seilpark Balmberg. Für die Kinder ein Vergnügen ist die Fahrt mit der Bahn durch den Weissensteintunnel nach Gänsbrunnen. Von dort lassen sich die Kleinen gerne zu einer kleinen Wanderung auf dem Zwergenweg motivieren (30 Minuten bis zum Berghof Montpelon). Ab Gänsbrunnen fährt ein Bus in Richtung Balsthal über Welschenrohr, das wiederum Ausgangspunkt zur Wolfsschlucht ist. Von Balsthal aus geht es mit der Bahn nach Oensingen und von dort weiter mit direkten Zügen nach Solothurn oder Zürich.

Infostelle Naturpark Thal 

Wer jetzt neugierig geworden ist: Die Infostelle Naturpark in Balsthal hilft bei Fragen weiter, organisiert Anlässe wie Märkte, Kulturtage, geführte Themenwanderungen und kennt die besten Tipps, wenn es um zuverlässige Bikes oder ein gelungenes Picknick geht.

Kommentar