Etwas ausserhalb von Welschenrohr im Kanton Solothurn, 100 Meter von der Postautohaltestelle Wolfsschlucht, befindet sich der Startpunkt der Wanderung.

Durch die Wolfsschlucht

Zwischen hohen, zum Teil überhängenden Felswänden hindurch überwindet man in der engen, wildromantischen Schlucht mit Höhlen und Auswaschungen etwa 500 Höhenmeter. Am Ende des Aufstiegs führt der Weg über romantische Weiden und weitere 50 Höhenmeter zur oberen Tannmatt, dem höchsten Punkt der Wanderung.

Wunderschöne Aussicht von der Jurahöhe

Auf dem Hügelzug geht es mit schöner Aussicht gemächlich zur Mieschegg mit ihrer Kappelle und zum Hinter Brandberg. Unterwegs laden drei Bergrestaurants zur Rast ein. Immer wieder öffnet sich der Blick auf eines der grössten zusammenhängenden Waldgebiete der Schweiz.

Abstieg nach Welschenrohr

Vom Hinter Brandberg beginnt der Abstieg nach Welschenrohr. Dieser verläuft mitten durch ein Luchsgebiet. Es braucht jedoch viel Glück, um eines dieser sehr scheuen Tiere zu sehen. Die Wanderung dauert etwa 4 Stunden, die Wege sind einfach zu begehen. Der Aufstieg durch die Wolfsschlucht verlangt etwas Kondition und der Abstieg gute Oberschenkelmuskeln.

Tipps für Ihren Besuch in der Wolfsschlucht

Autofahrer fahren nach Welschenrohr und dann mit dem Postauto zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Haltestelle Wolfsschlucht ist ein Halt auf Verlangen. Bei starkem Wind wird die Schlucht geschlossen. Die Wolfsschlucht ist Teil des Naturparks Thal, der zahlreiche weitere interessante Touren und Themenwanderwege in der Region bereit hält.

Mai bis Oktober, bei starkem Wind wird die Wolfsschlucht geschlossen
(im Winter und Frühling herrscht Steinschlaggefahr)

Gratis

Post

4716 Welschenrohr
Webseite:  www.naturparkthal.ch
Telefon:  062 386 12 30

Kommentar