Das Schweizer Freizeitportal für die ganze Familie
  • In Zusammenarbeit mit
  • Logo MySwitzerland
  • Logo Swiss Milk
REGION | Stans | NIDWALDEN

Nidwalden

Der Hauptort Stans, eingebettet zwischen Stanserhorn, Buochserhorn und dem westlichen Ausläufer der Bürgenstocks, ist die wohl bekannteste der insgesamt 11 Nidwaldner Gemeinden. Der Dorfplatz von Stans ist von nationaler kulturhistorischer Bedeutung. Hier befindet sich das Winkelried-Denkmal, dem lokalen Helden Arnold von Winkelried gewidmet, welcher gemäss Überlieferung bei der Schlacht von Sempach (1386) mit seinem Opfer den Sieg herbeigeführt haben soll. Am 9. Juli wird dem Helden mit einem Dorffest gedenkt. Im Museum Winkelriedhaus werden Ausstellung mit den Schwerpunkten Glauben und Brauchtum im Alltag gezeigt. Die Festung Fürigen ist ein Museum für Wehrgeschichte, welches den Besuchern einen Eindruck des Soldatenlebens während des Zweiten Weltkriegs vermittelt. Das Höfli ist nebem dem Rathaus und dem Winkelriedhaus der bedeutendste Profanbau Nidwaldens; die Hauskapelle sowie das Prunkzimmer mit Nussbaum-Kassettendecke gehören zu den Juwelen dieses Museums. Im Kunstmuseum Salzmagazin schliesslich, werden in Wechselausstellungen schweizerische und nidwaldnerische Gegenwartskunst gezeigt. Die Stanser Musiktage, die jedes Jahr im April stattfinden, sind weit über die Kantonsgrenzen ein Begriff. Traditionelle Bräuche sind unter anderen die Fasnacht mit dem Guggenüberfall, das Sternsingen zu Neujahr sowie das Chlaustricheln. Der Hausberg des Hauptorts, das Stanserhorn, kann entweder mit der nostalgischen Oldtimerbahn oder per Seilbahn erreicht werden. Das Drehrestaurant Rondorama auf dem Gipfel ist der ideale Ort für ein Candle-Light-Dinner; aber auch wer nur für die Natur in die Höhe gekommen ist, kommt auf die Rechnung: Aussicht auf 100 km Alpenwelt, das Mittelland sowie zehn Schweizer Seen. Der Murmelipark erfreut sich bei Gross und Klein grosser Beliebtheit.

Naturnah und familienfreundlich. Während das Stanserhorn den Titel Blumenberg trägt, wird die Klewenalp als Erlebnisberg betitelt. Lassen Sie sich von der Beckenried-Klewenalp-Luftseilbahn - die längste der Zentralschweiz - oder der Gondelbahn Emmetten-Stockhütte in die Höhe hieven, und entdecken Sie ein familienfreundliches Ski- und Wanderparadies. Das Gebiet Klewenalp-Stockhütte umfasst 40km Ski- und Snowboardpisten, zwei Schlittelbahnen von insgesamt 11,3 km Länge sowie 8 km Winterwanderwege. Im Sommer ist das Gebiet der ideale Ausgangsort für leichte und anspruchsvollere Wanderungen durch die unversehrte Bergwelt. Ein beliebter Anlass ist die sogenannte Familiensafari Klewenalp-Seelisberg, eine Wanderung, kombiniert mit Bergbahn-, Postauto- und Schifffahrt. In den Sommermonaten wird jeden Sonntag eine Jodlermesse in der Bergkapelle Klewenalp abgehalten. Im Juli wird am Alpen-Open-Air Klewenalp vor traumhafter Bergkulisse moderne und klassische Country Musik zum Besten gegeben. Etwas unterhalb, auf 774 m.ü.M., liegt der mit dem Gütesiegel «Familien willkommen» ausgezeichnete Ferienort Emmetten, welcher neben Spielplätzen auch einen 11 km langen Wildbeobachtungspfad anbietet. Wer sich im Morgengrauen aufmacht, hat gute Chancen, Hirche, Gämsen, Steinböcke, Murmeltiere oder Adler beobachten zu können. Ein weiterer, kleiner Ferienort ist Seelisberg. Hier führt eine nostalgische Standseilbahn hinunter ans Ufer des Vierwaldstättersees. Ebenfalls auf Seehöhe liegt Beckenried, ein schöner Ort, der es verstanden hat, trotz aller Entwicklung seinen ländlichen Charakter zu behalten. Die prachtvolle, barocke Kapelle Maria im Ridli (1701) ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Neben vielen andern sportlichen Aktivitäten wie Wandern, Biken, Klettern, Tennis oder Minigolf,  ist hier aber vor allem Wassersport in allen Varianten angesagt: Schwimmen, Tauchen, Wasserski, Kajaken oder Windsurfen. Die gemütlichen Terrassen der Hotels bieten nicht nur einen wunderschönen Ausblick auf den See, sondern verwöhnen die Gäste auch mit kulinarischen Highlights. Ein ähnliches Angebot findet sich auch in der Gemeinde Buochs, wo die schöne Seepromenade als erstes den Blick des Besuchers auf sich zieht.

Mondän oder ab dem Schuss. Der Bürgenstock wird als mondän bezeichnet, da er touristisch gesehen sicher die grösste Anziehungskraft aller Nidwalder Erhöhungen besitzt. Er ragt als bewaldete Felshalbinsel in den Vierwaldstättersee hinein, und auf seinem Plateau finden sich eine ganze Reihe von Luxushotels sowie ein Golfplatz. Die Bürgenstock-Standseilbahn ist die älteste, elektrisch betriebene Bahn dieser Art in der Schweiz. Sie wird jährlich von bis zu 180'000 Personen benutzt. Attraktionen sind der imposante Felsenweg und die Fahrt in der Panoramakabine des Hammetschwandlifts, dem welthöchsten Aussenlift. Aber vielleicht ziehen Sie es vor, eine ruhigere Kugel zu schieben und die Natur ohne Menschenrummel zu erleben. Darum hier der Geheimtipp: die Bannalp, das Kleinod Nidwaldens. Das wunderschöne voralpine Hochtal mit idyllischem Bergsee und mächtigen Gipfeln ist mit zwei Luftseilbahnen erreichbar. Im Winter wandelt sich das Gebiet in ein familienfreundliches Skigebiet mit zwei Liften. Beliebt ist die Bannalp auch für Ski- und Schneeschuhtouren. Im Sommer stehen der Zwärgliweg für die Kleinen und der Höhenwanderweg Walenpfad für die Grösseren auf dem Programm. Ausserdem wird ein Rundweg um den Bannalpsee angeboten, wo Feuerstellen mit Holzvorrat auf hungrige Griller warten. Ist Ihnen der Rucksack zu schwer? Buchen Sie Ihren Platz beim Geissen-Trekkking, und überlassen Sie Ihr Gepäck einem gehörnten Sherpa. Falls Sie wild auf Wild sind, bietet das Gasthaus Post im Herbst Wildgerichte aus einheimischer Jagd an. Ein weiterer, äusserst familienfreundlicher Ferienort ist Dallenwil-Wirzweli, komplett mit Erlebnisluftseilbahn, Sommerrodelbahn, Spielplatz, Ponyreiten, Hexenweg sowie Eulenpfad. Im Winter werden neben den traditionellen Aktivitäten auch eine Skischule sowie eine Fonduekutsche angeboten. Zum Abschluss hier noch eine der bekanntesten Nidwaldner Ausflugszielen: die Glasi Hergiswil, wo Glas seit eh und jeh von Mund geblasen und von Händen geformt wird. Ein Besuch im Atelier sowie in der Ausstellung ist ein absolut aussergewöhnliches Erlebnis. Noch ungewohnter geht es im Glasi-Park zu: Eine sieben Meter hohe Kugelbahn, eine mit Glasfasern verstärkte Rutschbahn sowie ein grosser Quarzsandkasten laden Kinder und Junggebliebene dazu ein, die verschiedenen Aspekte des Materials spielerisch zu erleben.

Ihre Aktivität finden

Nidwalden

Beachten Sie diese Inhalte

Danke für Ihre Bewertung!