Wer will denn schon seine Ferien damit verbringen, an beige Wände zu starren? Viel lieber bewundern Sie den Sternenhimmel und die Berge aus dem Fenster des höchstgelegenen Hotels der Schweiz auf dem Gornergrat. Oder Sie machen einen Kindertraum wahr und verbringen die Nacht in einem Baumhaus. Oder Sie springen von Ihrer luxuriösen Pfahlbau-Unterkunft direkt in den See. Oder... Wir haben die aussergewöhnlichsten Hotels der Schweiz zusammengestellt, vom einfachen Bivak über das Igludorf bis zur alten Uhrmacherwerkstatt, für alle Geschmäcker und alle Budgets. 

 

Die Ausgefallenen

Das Thurgauer Bubble Hotel © Himmelbett Thurgau Tourismus

 

Himmelbett – das Bubble Hotel (Kanton Thurgau)

Das Bubble Hotel ist tatsächlich eine durchsichtige Blase, nichts stört hier beim Sternschnuppenzählen in der Nacht. Ausgestattet mit einem bequemen Doppelbett, Nachttischen und einem kleinen Bistrotisch, sind die futuristisch anmutenden Blasen an verschiedenen Standorten in den Rebbergen und Gärten des Kantons Thurgau zu finden. Mietvelos sind im Preis gleich inbegriffen, ausserdem zwei Taschenlampen für etwaige nächtliche Ausflüge. 

 

Die schwimmende Hütten der Cabanes des Grands Lacs (Frankreich)

So etwas wie die schwimmenden Hütten auf den Grands Lacs haben Sie bestimmt noch nie gesehen – eine aussergewöhnliche Erfahrung erwartet Sie. Die gut isolierten Hütten schwimmen auf Plattformen im See. Dabei bieten Sie allen Komfort, dank Solarpanel gibt es sogar elektrisches Licht. Die Spa-Hütten besitzen ein eigenes nordisches Bad, das sich auf einer kleineren seitlichen Plattform befinden.

 

PODhouse im Atzmännig (Kanton St. Gallen)

Klein, aber fein sind die robusten "Holz-Iglus" in der Podhouse-Siedlung auf dem Atzmännig. Mit einer praktischen und zweckmässigen Einrichtung bieten sie Platz für die ganze Familie, bis zu sechs Personen pro Pod, und das im Sommer und im Winter. Eine gemeinsame Grillstelle steht für die Gäste bereit. Ein ungewöhnlicher Übernachtungstipp für tolle Familienferien, denn der Atzmännig bietet mit Seilpark und Rodelbahn im Sommer und als Skiparadies im Winter viel für Gross und Klein. 

 

Schlafen in der Tonne im Hotel-Camping Sutz (Kanton Bern)

Wer nichts vom Zelten hält, aber viel von der wunderschönen Lage am Bielersee and den vielen Angeboten des Campingplatzes, der kann sich im Hotel-Camping Sutz auch in die Tonne verziehen. Die originellen Fasshütten sind einfach und gemütlich, aber mit allem Komfort eingerichtet und bieten Platz für bis zu vier Personen.

 

Zero Real Estate Hotel (in der ganzen Schweiz)

Das Hotelzimmer ohne Hotel: das ist in ein Bett in wunderschöner Natur in der Ostschweiz, gepaart mit einem 24-Stunden-Butler. Sechs regionale Tourismusdestinationen in der Ostschweiz – Toggenburg, Heidiland, St. Gallen-Bodensee, Appenzellerland (AR), Thurgau, Schaffhauserland – und das Fürstentum Liechtenstein bieten an noch ungenannten Orten im Sommer 2020 ihre "immobilienbefreiten" Übernachtungsmöglichkeiten an. 

 

Ferien im Baudenkmal (in der ganzen Schweiz)

In der ganzen Schweiz restauriert die Stiftung Ferien im Baudenkmal mit viel Liebe zum Detail vom Abriss bedrohte Bauten. Mit Rücksicht auf den individuellen Charakter des Objekts werden die Gebäude hergerichtet und anschliessend als charmantes und individuelles Feriendomizil vermietet. So wurde beispielsweise das ehemalige Kartäuserkloster Ittingen im Thurgau wunderschön saniert und begrüsst seine Gäste nun im eigenen Hotel mit integriertem Restaurant, einer lauschigen Gartenwirtschaft und nicht zu vergessen – dem Kunstmuseum Thurgau.

 

Themenzimmer im Hotel Säntispark (Kanton St. Gallen)

In seinen individuell konzipierten Themenzimmer bietet das Hotel Säntispark seinen Gästen einen aussergewöhnlichen Aufenthalt. Zusammen mit Maestrani wurden zwei liebevoll eingerichtete Schokoladen-Doppelzimmer eröffnet, die nicht nur durch die Gratis-Naschereien überzeugen. Kultig wird es im grün-weissen M-Budget-Zimmer, das komplett mit den bekannten Produkten eingerichtet ist und Besuchern eine preiswerte Übernachtunsgelegenheit bietet. Der Eintritt in die Bäderlandschaft ist jeweils im Zimmerpreis inbegriffen. 

 

Jura Bivak (Kanton Jura)

Jura Bivak bietet naturnahe, authentische Unterkünfte im Herzen der Franches-Montagne. Zur Auswahl stehen Tipi-Zelte, in denen bis zu zehn Personen Platz finden, gemütliche Trapper- und Wigwam-Zelte sowie ein Campingplatz. Der Bivak eignet sich für eine entspannte Auszeit in der Natur und ist ein guter Ausgangspunkt für viele Freizeitaktivitäten wie Wanderungen, Velotouren und Ausritte mit Pferden.

 

Outdoor-Romantik im Naturpark Gantrisch (Kanton Bern)

In der abgeschiedenen Natur des Naturpark Gantrisch steht ein bequemes Bett draussen an der frischen Luft direkt unter dem Sternenhimmel. Nach dem Aufstehen geniessen die Besucher einen liebevoll zusammengestellten Frühstückskorb und frischen Kaffee. Bei schlechtem Wetter wird das Bett von einem aufklappbaren Kuppeldach geschützt, im Notfall steht ein Bett im rund 20 Minuten Gehweg entfernten Gurnigel Berghaus bereit.

 

Übernachten im Maisfeld (Kanton Bern)

Während der Sommermonate entsteht auf dem Steinhof Ruprecht ein digital gesätes Maisfeld. Über einen verschlungenen Pfad quer durch das Feld erreichen die Gäste eine malerische Lichtung, auf der sich ein gemütliches Bett für die Nacht im Maisfeld befindet. Das Angebot ist sowohl für Paare, als auch Familien buchbar. Eine Toilette mit Waschplatz steht in unmittelbarer Nähe und morgens wird ein leckeres Frühstück serviert. 

 

Eine Nacht auf dem eignen Schiff (Kanton Schaffhausen)

Die im Jahr 1925 erbaute MS Konstanz verwandelt sich in der warmen Jahreszeit in ein Pop-up-Schiff-Hotel und legt im Hafenviertel von Schaffhausen an. An Bord befindet sich eine liebevoll eingerichtete Kabine, die Platz für zwei Personen bietet. Auf dem Achterdeck entsteht eine gemütliche Terrasse mit Sitzbank, Hängesesseln und einem zusätzlichen Tisch. Auf Wunsch können ein romantisches Candle-Light Dinner an Bord und eine private Hafenrundfahrt dazugebucht werden. 

 

Die Winterfesten

Iglu in der Nacht

 

Iglu-Dörfer (in der ganzen Schweiz)

Noch kälter wird es in einem der Iglu-Dörfer, die jeweil im Winter in verschiedenen Schweizer Bergdörfern aus dem Eis gehauen werden. Aber keine Angst, mit Fellen, Schlafsäcken und Decken werden Sie bestens ausgerüstet und sicher wohlig schlafen können. Auch ein feines Fondue am eisigen Tisch darf bei einer Übernachtung in diesen ungewöhnlichen Häusern nicht fehlen. Iglu-Dörfer gibt es am Schilthorn, in Gstaad, Davos-Klosters, Zermatt, Engelberg und am Stockhorn.

 

Million Stars Hotels (in der ganzen Schweiz)

Was gibt es romantischeres als eine Nacht unter dem hell erleuchteten Sternenhimmel? Die zahlreichen Million Stars Hotels befinden sich in der ganzen Schweiz und eins ist ihnen gemeinsam: Der unverstellte Blick hinauf in den Sternenhimmel. Auch während der Wintermonate bieten die einzelnen Hotels tolle Erlebnisse für einen unvergesslichen Aufenthalt unter dem Himmelszelt. Natürlich mit warmen Schlafsäcken, kuschligen Decken und heissen Getränken.

 

Rollhotel im Tropenhaus Frutigen (Kanton Bern)

Jedes Jahr parkiert während der Wintermonate das Rollhotel im Tropengarten des Tropenhaus Frutigen.Während draussen eisige Temperaturen herrschen, ist es hier drinnen angenehm warm. Zwischen Palmen und tropischen Pflanzen fühlen sich die Gäste wie bei einem Kurzurlaub in der Karibik. Eingestimmt wird der Abend bei einem romantischen Dinner im Dschungel, danach steht der nostalgische Wohnwagen aus den 60er Jahren für die Nacht bereit.

 

Die Baumhäuser

Tree Glamping in La Coué im Val-de-Travers

 

Marie's Baumhäuser in Gros-de-Vaud (Kanton Waadt)

Im Herzen des Gros-de-Vaud, etwa 20 Autominuten von Yverdon entfernt, stehen drei Baumhäuser sowie ein Zigeunerwagen, die für eine Nacht, ein Wochenende oder einen Urlaub gemietet werden können. Jeder Ort wurde mit Respekt vor der Natur und nach einem bestimmten Thema erbaut. Marie, die Besitzerin, hat damit sich und bestimmt auch ihren Gästen einen langgehegten Traum erfüllt. Ein Paradies für Kinder jeden Alters, die schon immer davon geträumt haben in einem Baumhaus zu übernachten...

 

Les Nids in Le Locle (Kanton Neuenburg)

In einer alten, aber robusten Esche wurde dieses Baumhaus in acht Metern Höhe gebaut. Das Holzhaus mit den vielen Fenstern ist mit allem Komfort für eine Familie bis zu vier Personen ausgestattet, inklusive einer kleinen Kochecke, Dusche, WC und Schwedenofen. Ein gesicherter Steg führt schwindelfrei bis vor die Türschwelle.

 

Les Cabanes du Mont in Coeuve (Kanton Jura)

Die vier kleinen Häuser auf Pfählen in der Nähe von Porrentruy mitten im Wald sind für unvergessliche Tage ausgestattet. Mit einer komplett ausstaffierten Küche, sanitären Anlagen und einer Heizung bieten sie Raum für zwei bis fünf Personen. Die liebevoll eingerichteten und dekorierten Häuschen sind der ideale Ort für eine ungewöhnliche Übernachtung mitten in der Natur. 

 

Tree Glamping in La Coué im Val-de-Travers (Kanton Neuenburg)

Die aussergewöhnliche Art von Camping: Das 19 Quadratmeter grosse Zelt ist zwischen den Bäumen aufgespannt und ausgestattet mit einem bequemen Doppelbett, Bettwäsche, Ottomane, Kleiderschrank und Stauraum. Eine Aperitif-Box bei der Ankunft und ein reichhaltiger Frühstückskorb am Morgen machen das Tree Glamping im idyllischen Val-de-Travers zum idealen Ausflugsziel für alle Romantiker.

 

Portaledge bei Frutigen (Kanton Bern)

Nicht in einem Baum zwar, aber noch viel höher in der Luft ist die Übernachtung im Portaledge in der Felswand. Mit einem erfahrenen Bergführer und gut gesichert geht der Einstieg zur schwindelerregenden Schlafstätte voran. Dafür ist die Aussicht von da oben garantiert einmalig!

 

Die Luxuriösen

Das Pfahlbauhotel Palafitte im Neuenburgersee

 

Das Pfahlbauhotel Palafitte (Kanton Neuenburg)

Ausgefallen und einzigartig: Das Hôtel Palafitte steht gänzlich auf Pfählen im See. Die 40 Pavillons sind mit privaten Terrassen ausgestattet, von denen aus man direkt in den Neuenburgersee springen kann. Das zum Fünfsternehaus gehörende Restaurant "Le Colvert" serviert – ebenfalls über dem See – in einzigartiger Atmosphäre lokale Produkte.

 

3100 Kulmhotel Gornergrat – Das höchste Hotel der Schweiz (Kanton Wallis)

Von der Sonnenterrasse des Kulmhotel Gornergrat aus sind ganze 29 Viertausender zu sehen, ein unvergleichliches Bergpanorama. Kein Wunder, denn mit 3100 Metern über Meer ist das Berghotel das höchstgelegene Hotel in der ganzen Schweiz. Regelmässige Gäste wissen, dass besonders bei Vollmond die schneebedeckten Gipfel in magisches silbernes Licht getaucht werden. 

 

Das Märchenhotel Bellevue in Braunwald (Kanton Glarus)

Das Märchenhotel Bellevue ist das führende (und mehrfach ausgezeichnete) Kinder- und Familienhotel in der Schweiz. Wo sonst gibt eine allabendliche Märchenstunde mit dem Hoteldirektor? Und jeden Mittwoch schlüpfen die Kleinen gleich in ihren Traumberuf, denn dann ist das Haus fest in den Händen der kleinen Hoteldirektoren, Bademeistern und Geissli-Dompteuren. Die Eltern erholen sich unterdessen im kinderfreien Wellnessbereich und Pool auf dem Dach des Hauses mit der unbeschreiblichen Aussicht auf die Berge.

 

L'atelier in La Chaux-de-Fonds (Kanton Neuenburg)

Die ungewöhnliche Unterkunft für einen romantische Nacht zu zweit: Im Herzen von La Chaux-de-Fonds wurde diese ehemalige Uhrmacherwerkstatt in das stilvolles Gästezimmer "L'atelier" verwandelt. Das gemütliche Loft bietet alle Annehmlichkeiten für einen erholsamen Aufenthalt an, während der Charakter der alten Werkstätte mit ihren grossen Fensterfronten erhalten blieb.

 

Jugendherberge Wellnesshostel4000 in Saas-Fee (Kanton Wallis)

Luxus gibt es auch für den kleinen Geldbeutel! In Saas-Fee ist alles etwas ausgefallener, und so wurde die lokale Jugendherberge prompt zum Wellnesshostel4000. Ein 1900 Quadratmeter grosser Spa-Bereich mit finnischer Sauna, Kräuter-Dampfbad, Whirlpool, Kinderbad und Rutschbahn bietet stundenlangen Spass und Erholung für Eltern und Kinder. Und das alles gibt es zu einem typischen Jugendherbergen-Peis: Wahrlich eine ausgefallene Unterkunft!

 

Jugendherberge und Museum Schloss Burgdorf (Kanton Bern)

Eine weitere aussergewöhnliche Jugendherberge hat im Sommer 2020 im Schloss Burgdorf eröffnet. Mit einem einzigartigen Konzept wird das rund 800-jährige Schloss gleichzeitig zur Jugendherberge, zum Museum und zum Restaurant. Alle Zimmer sind individuell eingerichtet und widmen sich jeweils einem Thema der Geschichte des Schlosses. 

 

Lust auf noch mehr Ideen bekommen? Hier finden Sie die besten Jugendherbergen der Schweiz und die zehn schönsten Kinderhotels der Schweiz.

Kommentar