Wasserfälle gelten als kraftvoll, imposant und romantisch. Wer schon einmal einen Wasserfall besucht hat, mag die Faszination verstehen, die von ihnen ausgeht. Mit schier unbändiger Kraft stürzen sich die Wassermassen in die Tiefe, untermalt von einem lauten Tosen und Gurgeln. Unten angekommen breitet sich eine angenehme Ruhe aus, die die eine oder andere Besucher*in zum Nachdenken und Innehalten nutzt.

Die schönsten Wasserfälle der Schweiz

Wasserfälle im Kanton Bern

Trümmelbachfälle

Die Trümmelbachfälle im Kanton Bern

Ein Lift bringt Besucher*innen auf eine Aussichtsplattform in 100 Metern Höhe, wo sie sich auf sicheren Wegen den erleuchteten Wassermassen nähren können. In Spitzenzeiten tosen dort bis zu 20'000 Liter Wasser pro Sekunde die zehn Trümmelbachfälle hinunter. Als Teil der Jungfrau-Region wurde der Wasserfall von UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. 

Engstligenfälle

Engstligenfälle

© Tourismus Adelboden - Lenk - Kandersteg / Foto: Andreas Gerth

In zahlreichen Kaskaden stürzen die "schönsten Wasserfälle des Berner Oberlandes" über 600 Meter tosend und schäumend in die Tiefe. Das eindrückliche Naturschauspiel kann man ganz bequem oder auch abenteuerlich bewundern: von der Gondelbahn oder der Bergstation aus, während einer Wanderung oder auf dem Klettersteig.

Gletscherschlucht Rosenlaui

Die Gletscherschlucht Rosenlaui – ein beeindruckendes Naturschauspiel

In der Gletscherschlucht Rosenlaui ist die Kraft des Wassers überall präsent. Über Jahrtausende hat das Gletscherwasser dort beeindruckende Kunstwerke aus Fels geformt und zeigt sich auch heute noch in all seinen Facetten. Es wirbelt um einen Gletschertopf, sprudelt, gurgelt und fällt als beeindruckender Wasserfall über eine Felsstufe. 

Giessbachfälle

Die beeindruckenden Giessbachfälle stürzen sich 400 Meter in die Tiefe© Grandhotel Giessbach

Die beeindruckenden Giessbachfälle donnern in weissen Kaskaden 400 Meter in die Tiefe. Verschiedene Spazierwege führen entlang der Wassermassen, an einer Stelle geht sogar eine kleine Brücke hinter dem Wasserfall durch. Unten angekommen befindet sich das historische Hotel Giessbach, erbaut in den Jahren 1873 bis 1875. 

Reichenbachfälle

Aufstieg zu den Reichenbach-Wasserfällen

Der Kampf zwischen Sherlock Holmes und Professor Moriatry machte die 300 Meter hohen Reichenbachfälle berühmt. Der Aufstieg erfolgt in einem originalgetreu nachgebauten Holzwagen. Nicht weit von der Bergstation befinden sich drei Aussichtsterrassen, die einen atemberaubenden Blick auf den Wasserfall und das Haslital bieten. 

Staubbachfälle

Die 300 Meter hohen Staubbachfälle im Lauterbrunnental

Nahe der Trümmelbachfälle befinden sich die imposanten Staubbachfälle, die bereits den Dichter Goethe bei seinem Besuch im Lauterbrunnental 1779 zu dem Gedicht "Gesang der Geister über den Wasser" inspirierten. Während der Sommermonate führt eine Galerie hinter den Wasserfall und ermöglicht den Besucher*innen einen grossartigen Ausblick auf die tosenden Wassermassen. 

Mürrenbachfall

Der 417 Meter hohe Mürrenbachfall im Berner Oberland

Das Lauterbrunnental ist ein wahres Paradies für Liebhaber von Wasserfällen – ganze 72 rauschen hier in die Tiefe. Mit seinen 417 Metern Fallhöhe ist der Mürrenbachfall der grösste von ihnen. Besonderes beeindruckend ist sein Besuch während der Schneeschmelze im Frühling oder nach Sommergewittern mit heftigen Regenschauern. 

Wasserfälle im Kanton Freiburg

Wasserfall von Jaun 

Der Wasserfall von Jaun – ein magischer Ort mit geheimnisvollem Ursprung

Dem Wasserfall von Jaun und seiner Umgebung wird eine besondere tellurische Energie zugeschrieben, was vielleicht daran liegt, dass sein Ursprung lange Zeit ein ungelöstes Geheimnis war. Heute ist der Ort ganz zur Erholung und Besichtigung eingerichtet und in den Abendstunden wird der Wasserfall beleuchtet. 

Wasserfälle im Kanton Glarus

Berglistüber

Bekannt als einer der schönsten Schweizer Wasserfälle: Der Berglistüber im Kanton Glarus

Er gilt als einer der schönsten Wasserfälle der Schweiz: der Berglistüber. Aus 44 Metern Höhe ergiesst er sich vom Urnerboden in die Talsole bei Linth und fällt dabei in ein Becken aus wunderschönen Blautönen. Ein fünfminütiger Waldspaziergang führt die Besucher*innen zum malerischen Naturschauspiel. 

Wasserfälle im Kanton Graubünden

Ducan-Wasserfall

Familienwanderung zum Ducan-Wasserfall im Kanton Graubünden

Ein Besuch des Ducan-Wasserfalls im Sertigtal eignet sich ideal für Familien. Die Strecke ist bis kurz vor dem Ziel kinderwagengängig und die reine Wanderzeit ist mit dreissig Minuten pro Weg familienfreundlich. Zum Abschluss bietet sich ein Besuch im Restaurant Bergführer, Ausgangs- und Zielpunkt der Route, an. 

Wasserfälle im Kanton Neuenburg

Saut du Doubs

Der Doubs-Wasserfall als Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz

Der majestätische 27 Meter hohe Doubs Wasserfall bildet die Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich. Er kann entweder zu Fuss von Les Brenets aus erreicht werden oder während der Sommermonate auf einem der dort verkehrenden Kursschiffe. 

Wasserfälle im Kanton Schaffhausen

Rheinfall in Neuhausen

Der Rheinfall in Neuhausen – ein weltweite bekanntes Naturspektakel

Beim wohl bekanntesten Schweizer Wasserfall stürzen pro Sekunde beeindruckende 700'000 Liter Wasser in die Tiefe. Vom Schaffhausener Rheinufer aus geniesst man den klassischen "Postkartenblick" auf den Felsen mitten im Rhein und das Schloss Laufen. Eine Rhein-Überfahrt mit der Fähre ist ein unvergessliches Erlebnis. 

Wasserfälle im Kanton St. Gallen

Wasserfall-Arena Batöni

Wasserfall-Arena Batöni

© Heidiland Tourismus

Gleich fünf Bäche vereinen sich im Weisstannental und stürzen in drei imposanten Wasserfällen in die Tiefe. Die Wasserfall-Arena Batöni ist ein Kraftort, an dem Sie die Energie des Wassers und der Natur tief spüren können. Eine etwa dreistündige, leichte Wanderung führt ab Weisstannen zu diesem magischen Ort.

Thurwasserfälle

Die Thurwasserfälle im Toggenburger Land

Die im Toggenburg gelegenen Thurwasserfälle liegen zu Fuss nur rund fünfzehn Minuten von Unterwasser entfernt. 23 Meter rauschen die Wassermassen hier in die Tiefe. Der*die Besucher*in kann diesem Naturspektakel, das vor allem bei Regen beeindruckend ist, auf einer Galerie oder von einem der verschiedenen Aussichtspunkte aus beiwohnen. 

Seerenbachfälle bei Betlis

Panorama der Seerenbachfälle

Der Seerenbachfall misst insgesamt 585 Meter, aufgeteilt in drei Kaskaden mit unterschiedlichen Höhen. Im untersten Fall fliesst aus einer seitlichen Felsöffnung zusätzlich noch das Wasser der Rinquelle und macht den Wasserfall so besonders während der Schneeschmelze oder bei heftigen Niederschlägen zu einer beeindruckenden Attraktion. 

Wasserfälle im Kanton Tessin

Wasserfall von Foroglio

Der Wasserfall des beschaulichen Tessiner Dörfchens Foroglio

Im pittoresken Dörfchen Foroglio, das aus einer kleinen Siedlung traditioneller Steinhäuschen besteht, donnert ein 110 Meter hoher Wasserfall ins Tal. Der Foroglio-Wasserfall gilt als der spektakulärste Tessiner Wasserfall und lockt während der Sommermonate Liebhaber*innen dieses Naturschauspiels ins Bavonatal.

Piumogna-Wasserfall

Der einfach zugängliche Piumogna-Wasserfall im Kanton Tessin

Der einfach zugängliche Wasserfall im Tessiner Leventinatal ist ein kleines Paradies für Naturfreund*innen. Einfach zugänglich bietet eine Hängebrücke dort tolle Ausblicke auf die herabstürzenden Wassermassen. Eine Picknick-Zone mit verschiedenen Tischen bietet sich für eine längere Pause vor der beeindruckenden Kulisse an. 

Wasserfälle im Kanton Wallis

Feengrotte in Saint-Maurice

Die magische Feengrotte im Walliser Saint-Maurice

Mehr als einen halben Kilometer lang hat sich die Feengrotte in den Berg nördlich von Saint-Maurice gegraben. Im Inneren stossen die Besucher*innen auf einen Feenbrunnen, der laut einer alten Sage Wünsche erfüllen kann, sobald man seine linke Hand in das Brunnenwasser taucht. Der 50 Meter hohe Wasserfall markiert das Ende des Spaziergangs durch die unterirdische Welt. 

Autor Redaktion - 9 Aug. 2022

Kommentar