Von der Milchproduktion bis zum Käseexport – auf der Emmentaler Käse-Biketour erfahren Sie alles über das Produkt Käse, den Emmentaler und seine Jahrhunderte alte Tradition. Wieviel wiegt ein Emmentaler und wie kommen die Löcher da hinein?

Ein App als Reiseführer

Das Kernstück der Emmentaler Käseroute mit seinen 21 Attraktionspunkten ist eine App (iPhone und Android), die als Guide den Weg leitet und mit Sprachinhalten, Bildern und Videos spannende Geschichten rund um den Käse erzählt. Die App ist 3-sprachig (Texte in D, F; E) und die Hörinhalte sind 4-sprachig (Schweizerdeutsch, D, F, E). Im Tourist Office am Bahnhof Burgdorf können für CHF 20 Mobiltelefone mit Halterung und vorinstallierter App gemietet werden.

Mit dem E-Bike und einem Lächeln unterwegs

Die Emmentaler Käseroute beginnt und endet in Burgdorf. Mit einem gemieteten E-Bike können die rund 35 Kilometer der kleinen Runde (1-Tages Tour) oder die 78 Kilometer der grossen Runde (2-Tages Tour) bequem bewältigt werden. E-Bike Mietstationen finden Sie in Burgdorf und Langnau. Entlang der Strecke kommen Sie an zahlreiche Akku-Wechselstationen vorbei.

Höhepunkte

Ein guter Ort, um Mittagspause zu machen, ist die Emmentaler Schaukäserei in Affoltern. Hier schauen Sie zu, wie ein Emmentaler heute entsteht, können aber auch mithelfen, wenn der Käse wie schon vor Jahrhunderten über dem offenen Feuer hergestellt wird. Weitere Höhepunkte der Route sind das Wohnhaus von Jeremias Gotthelf und Schloss Burgdorf.

Schaukäserei Emmental:
Apr.-Okt.: 9-18.30 Uhr
Nov.-März.: 9-17 Uhr

Öffentliche Führungen:

Sa und So jeweils 13 und 15:15 Uhr

Käseroute gratis
Führung Schaukäserei: CHF 10.-/Pers, bis 16 J. CHF 5.-

Bahnhofstrasse 44
 

3400 Burgdorf
Webseite:  www.kaeseroute.ch
Telefon:  034 402 42 52

Kommentar