Die Geschichte des Gletschergartens ist 20 Millionen Jahre alt. Damals und in der letzten Eiszeit wurde das geschaffen, was heute ein nationales Naturdenkmal ist: der Gletschergarten mit seinen Gletschertöpfen mitten in Luzern und in der Nähe des berühmten Löwendenkmals.

Gletschergarten anstatt Weinkeller

Entdeckt wurde der Gletschergarten, als Josef Wilhelm Amrein-Troller im Jahr 1872 einen Weinkeller in den Luzerner Sandstein bauen wollte. Da zu dieser Zeit der Tourismus in Luzern aufkam, eröffnete er statt des geplanten Weinkellers den Gletschergarten. Das Wohnhaus im Schweizerhaus-Stil, in dem heute das Museum untergebracht ist, entstand kurze Zeit danach. Im September 2020 wurde das Schweizerhaus nach aufwendiger Restauration wieder eröffnet und zeigt sich äusserlich in seiner ursprünglichen Bauform. Im Inneren findet sich neu ein geräumiges Bistro, in dem regionale Speisen und Getränke verkauft werden.

Das spannende Gletschergarten-Museum

Im Museum entdecken die Besucher die jüngste Erdgeschichte der Schweiz oder Franz Ludwig Pfyffers (ältestes) Gebirgsrelief der Welt aus dem 18. Jahrhundert. Für die Wiedereröffnung im September 2020 wurden die gezeigten Exponate, die vorwiegend aus dem Nachlass der Familie Amrein-Troller stammen, neu arrangiert und nach Themen geordnet. Die frühere Gletschergarten-Direktorin Marie Amrein-Troller begrüsst die Gäste virtuell.

Das Labyrinth der Spiegel-Bilder

Eine besonders bei Kindern beliebte Attraktion ist das Spiegel-Labyrinth mit seinen 90 Spiegeln im Stile der Alhambra in Granada in Spanien, wo mit Spiegel-Experimenten und Zerrspiegeln experimentiert werden kann. Ursprünglich wurde der Saal im Jahr 1896 für die Schweizerische Landesausstellung in Genf gebaut und befindet sich seit 1899 im Gletschergarten Luzern.

Neuer Erlebnisweg durch den Fels

Bis Mitte 2021 soll ein Erlebnisweg mitten durch den Felsen fertiggestellt werden. Bei der Expedition in den Berg lernen die Besucher allerlei Wissenswertes über die Geschichte der Felsen und den Luzerner Sandstein. Seinen Höhepunkt findet der Felsweg wieder im Licht – hoch oben auf der Sommerau bietet sich ein toller Ausblick über Luzern und bis in die Alpen.

11.Mai.-31.Okt.
täglich: 9-18 Uhr

1.Nov.-31.Mär.
täglich: 10-17 Uhr

Erwachsene: CHF 15.-
Studenten/Lehrlinge/AHV/IV: CHF 12.-
Kinder 6-16 J.: CHF 8.-
Familien CHF 35.-

Denkmalstrase 4

6006 Luzern
Telefon:  041 410 43 40

Kommentar