Das Freilichtmuseum Ballenberg zeigt, wie früher gewaschen wurde. Die "Wöschwiiber" nehmen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit auf einen Bauernhof im Emmental. Erfahren Sie, welche Knochenarbeit das Waschen früher war – immer wieder musste das Wasser aufgekocht und in verschiedene Zuber geschöpft werden, Buchenasche und Seife wurden verwendet um Russ und Schweiss auszuspülen, hartnäckige Flecken wurden durch Schlagen und Schrubben am Waschbrett entfernt.

Wo: Freilichtmuseum Ballenberg
Wann: 21. bis 23. August 2020, 10 bis 17 Uhr
Preis: Erwachsene CHF 28.-, Kinder von 6 bis 15 Jahren CHF 14.-, Studierende/AHV/IV CHF 26.-, Familienpreis CHF 63.-

Kommentar