Der 150 Meter lange Gäggersteg windet sich in Kurven und Winkeln auf einer Höhe von bis zu acht Metern durch das Waldreservat an der Pfyffe im Gantrischgebiet. Die Richtungswechsel und unterschiedlichen Höhen des eindrucksvollen Holzstegs bieten vielfältige Einblicke in die Natur und eine traumhafte Aussicht auf die umliegenden Berge.

Aussichtsweg durch den wiedererwachenden Wald

Der Jahrhundertsturm Lothar zerstörte 1999 fast vollständig den Wald am Gägger im Naturpark Gantrisch. Einige Jahre später wurde aus dem Sturmholz der erste Steg gebaut, um Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die sich wiederbelebende Natur zu geben. 20 Jahre später sind die Bäume und Sträucher schon stark nachgewachsen, und der neue Gäggersteg bietet nun aus grösserer Höhe wiederum spannende Einsichten in Flora und Fauna.

Familienweg am Gäggersteg

Familien verbinden den Gang über den Gäggersteg mit dem Familienweg. Die leichte Rundwanderung führt über den Steg und vorbei an acht Stationen durch die wilde Natur. Ein kleines Büchlein erzählt die Geschichte vom wilden Türst und seinen Geissen am Gäggersteg und dabei gibt es noch viele spannende Informationen zum Wald und seinen Tieren. Wer unterwegs erfolgreich die acht Runen sammelt und das Lösungswort entdeckt, erhält eine kleine Belohnung.

April bis November, je nach Schneefall

Gratis

Naturpark Gantrisch
Schlossgasse 13

3150 Schwarzenburg
Webseite:  www.gantrisch.ch
Telefon:  031 808 00 20

Kommentar