Neben 14 Grosskamelen und mehreren ihrer kleinen Verwandten, den Lamas und Alpakas, leben auf dem Kamelhof in Neukirch auch noch Hunde, Katzen, Frettchen, Reptilien und Kois. In vielfältigen Aktivitäten können sich die Besucher hautnah auf die Tiere einlassen, spannende Abenteuer erleben und viel Wissenswertes erfahren.

Abenteuerliche Kamelritte

Wer für einen etwa einstündigen Ausritt auf den Kamelen vorbeikommt, auf den warten die Tiere bereits geputzt, gesattelt und bereit für einen Ausritt über Felder und Wiesen. Der Ausritt ist bereits für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Auch auf dem Hof können kurze Runden geritten werden. Erwachsene, die einen intensiveren Kontakt mit den Tieren wünschen, können sich zu einer halbtägigen Trekkingtour aufmachen. 

Lamatrekking auf dem Kamelhof

Die Lamas eignen sich nicht als Reittiere, aber sie sind tolle Trekkingpartner. Auf dem Kamelhof werden die Teilnehmer kurz eingeführt und danach die Lamas mit dem vorbereiteten Picknick beladen. Bei der anschliessenden etwa drei- bis vierstündigen Tour können die Tiere selbständig geführt werden. 

Spannendes und Wissenwertes über die Tierwelt

Der Kamelhof bietet spannende und lehrreiche Vorträge und Führungen an. Ein besonderes Abenteuer ist die Tierpräsentation "Wüstentiere". Zusätzlich zu den spannenden Informationen steht der Mensch-Tier-Kontakt im Vordergrund. Auch ein Kindergeburtstag mit Führung, Kamelfütterung und vielleicht auch Kamelreiten ist eine tolle Idee für die Kleinen.

 

Unser Tipp: Noch mehr spannende Tiererlebnisse gibt es auf den schönsten Erlebnisbauernhöfen der Schweiz.

nach Absprache

Kamelritt (mit Einführung ca. 70 Minuten)
Erwachsene CHF 80.-
Kinder von 6 bis 15 Jahren CHF 60.-

Kameltrekking (ca. 4 Stunden, inklusive Snacks und Getränken, ab 16 Jahren)
CHF 180.- pro Person bei 2 Personen
CHF 160.- pro Person ab 3 Personen

Lamatrekking (3-4 Stunden, inklusive Imbiss und Getränke)
CHF 100.- pro Tier ab 3 Personen

Olmerswil 26
9217 Neukirch an der Thur

Webseite:  www.kamelhof.ch
Handy:  078 835 30 32

Kommentar