Via Urschweiz

Mein Favorit

ab Bahnhof Flüelen

In fünf Tagesetappen erfahren, wo das historische Herz der Schweiz schlägt: der Wanderweg ViaUrschweiz führt entlang an wichtigen Stätten der Schweizer Geschichte durch die wunderschöne Landschaft der Urschweiz. Zwischen den Kantonen Uri und Nidwalden verbindet die Wanderroute den "Weg der Schweiz" am Urnersee mit dem "Waldstätterweg" am Vierwaldstättersee.

Etappe 1: Flüelen – Isleten – Isenthal

Wanderzeit vier Stunden – Distanz 15 Kilometer – 335 Höhenmeter

Vom Fjord zum Gletscher: Die erste Etappe beginnt in Flüelen und führt durch das traumhaft schöne Naturschutzgebiet des Reussdelta, vorbei an den künstlich erstellten Lorelei-Badeinseln, wo bereits ein Verweilen am Sandstrand lockt. Schon bald geht es aber steil bergauf bis ins romantisch-abgeschiedene Bergdorf Isenthal.

Etappe 2: Isenthal – St. Jakob – Gitschenen

Wanderzeit drei Stunden – Distanz zehn Kilometer – 775 Höhenmeter

Vom Dorf Isenthal aus führt der Weg vorbei an herrlichen Bauernhöfen und über steile Heuwiesen bis zur Alpsiedlung Gitschenen auf 1550 Metern über Meer. Die Bewirtschaftung der wilden und steilen Wiesen unter den schroffen Felswänden hat den Bergheuern des Isenthals den Preis "Landschaft des Jahres 2016" eingebracht. 

Etappe 3: Gitschenen – Hinterjochli – Chälen – Klewenalp – Beckenried

Wanderzeit fünf Stunden – Distanz 13 Kilometer – 2225 Höhenmeter

In der dritten Tagesetappe wird der höchste Punkt der ViaUrschweiz, das Hinter Jochli auf 2105 Meter über Meer, erreicht und gleichzeitig die Kantonsgrenze von Uri nach Nidwalden überquert. Schon bald reicht der Blick nach Norden auf die Klewenalp und den Vierwaldstättersee. Beim Abstieg auf die Klewenalp lohnt sich eine gemütliche Rast im duftenden Ricola-Kräutergarten.

Zusatzetappe: Beckenried – Buochs – Ennetbürgen – Hammetschwand – Bürgenstock

Wanderzeit viereinhalb Stunden – Distanz zehn Kilometer – 695 Höhenmeter

Ein lohnenswerter Abstecher führt entlang des Sees und dann hinauf zum Hammetschwand mit seiner wunderschönen Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Als Abkürzung dient der atemberaubende Hammetschwandlift.

Etappe 4: Beckenried – Risletenschlucht – Emmetten – Treib – Rütli – Seelisberg

Wanderzeit sechs Stunden – Distanz 15 Kilometer – 1150 Höhenmeter

Nach einem steilen Aufstieg durch die Risletenschlucht und schliesslich einem gemütlichen Abstieg führt die vierte Tagesetappe zum Herz der Schweiz, dem Rütli. Anschliessend bleibt nur noch der Schlussanstieg nach Seelisberg und die wohlverdiente Rast am idyllischen Badesee.

Etappe 5: Seelisberg – Beroldingen – Bauen – Bärchi – Isenthal

Wanderzeit sechs Stunden – Distanz 13 Kilometer – 770 Höhenmeter

Beim Abstieg ab Seelisberg bietet sich eine unvergleichliche Panoramasicht auf Rütli, Urnersee und die beiden Mythen. Bis zum Schlusspunkt in Isenthal geht es steil bergab auf historischen gemauerten Gassen und gepflästerten Saumwegen.

Via Urschweiz

Treib-Seelisberg-Bahn AG
Bahnhofplatz 1

6377 Seelisberg
Telefon: 041 820 15 63
www.via-urschweiz.ch

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Preise

Gratis

ancre formulaire review

Via Urschweiz

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!