Vor rund 240 Millionen Jahren war der Monte San Giorgio von einem reich belebten, subtropischen Meer umgeben. An seinen Flanken lagerten sich bis vor 180 Millionen Jahren die Skelette verschiedenster Meeresbewohner und Amphibien ab. Sie versteinerten im Laufe der Zeit. Seit 1850 wurden von Wissenschaftern Fossilien sorgfältig ausgegraben und präpariert. Insgesamt fand man 30 Reptilienarten, 80 Fischarten, ungefähr 100 wirbellose Arten und unzählige Mikroorganismen.

Ticinosuchus im Fossilienmuseum

Im Fossilienmuseum von San Giorgio sind die wichtigsten Funde ausgestellt: An Modellen wird gezeigt, wie die Region um den Monte San Giorgio sich im Laufe der Jahrtausende verändert hat und wie diese weltweit einmalige Ansammlung gut erhaltener Fossilien entstanden ist. Neben den Versteinerungen des Ticinosuchus und weiterer Reptilien sind solche von Fischechsen (Ichthyosaurier), Ammoniten, Vorfahren der Wasserschildkröten und vielen Mikroorganismen zu sehen.

Unesco Weltnaturerbe MonteSan Giorgo

Der Monte San Giorgio ist im UNESCO Register als Weltnaturerbe aufgeführt. Auf dem Geo-Paläontologischen Pfad erklären Schautafeln das Geschehen am Berg.

Dienstag bis Sonntag von 9 bis 17 Uhr

Erwachsene CHF 12.-
ermässigt CHF 10.-
Kinder von 6 bis 16 Jahren CHF 6.-
Familienticket CHF 29.-

Via Bernardo Peyer 9

6866 Meride
Telefon:  091 640 00 80

Kommentar

ancre formulaire review

Fossilienmuseum des Monte San Giorgio

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!