Museum Walserhaus - Bosco-Gurin

SBB Bahnhof Locarno, Bus nach Bosco Gurin

Bosco Gurin kämpft um sein kulturelles Überleben. Während Jahrzehnten hat sich die Zahl der Einwohner immer mehr verringert, jetzt hat sie sich bei etwa 50 Personen stabilisiert. Davon sind noch zwei Drittel deutschsprachige Einheimische. Im Jahre 2002 musste die Schule wegen Schülermangels geschlossen werden, und das Dorf zählt nur noch drei Bauernbetriebe.

Wichtiges Kulturerbe

Das Walserhaus ist eine äusserst wichtige kulturelle Institution. Hier wird die historisch wichtige Rolle dargestellt, welche die Walser bei der Besiedlung der alpinen Hochtäler im 13. und 14. Jahrhundert gespielt haben. Anderseits werden im Museum auch die lokale Walser Architektur, die Landwirtschaft sowie das Kunsthandwerk beschrieben. Bosco Gurin wurde im Jahre 1253 gegründet. Die alten Blockbauten, die neueren Steinhäuser, die schmalen Fusswege und die umliegende intakte Bergwelt ziehen die Besucher in ihren Bann. Sie fühlen sich jäh in die Welt der Weltu, der Guriner Sagengestalt mit gedrehten Füssen, versetzt.

Einzigartige Sprachinsel

Vor allem anderen ist das Walserhaus aber ein Sprachmuseum, das die langsam verschwindende Gurinersprache dokumentiert und festhält. Wegen ihrer Abgeschiedenheit ist in dieser Sprachinsel eine einzigartige Sonderform des zum Höchstallemannisch gehörenden Walserdeutsch entstanden. Im Museum können die Besucher das Gurinerdeutsch per Audiobox auch direkt hören und verstehen versuchen.

Museum Walserhaus - Bosco-Gurin

Walserhaus Gurin
 

6685 Bosco/gurin
www.walserhaus.ch

Öffnungszeiten

Mitte April bis Ende Oktober
Di-Sa: 10-11.30/13.30-17 Uhr
So: 13.30-17 Uhr
Mo: geschlossen
Von November bis Mitte April geschlossen

Preise

Erwachsene: CHF 5.-
Kinder 6-16 J.: CHF 1.-
Studenten/AHV-Bezüger: CHF 3.-
Gruppen ab 10 Pers.: CHF 3.-/Person
Mit Schweizer Museumspass: gratis

ancre formulaire review

Museum Walserhaus - Bosco-Gurin

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!