Wenn die Temperaturen im Sommer das Thermometer hochklettern, gibt es nichts besseres als einen Spaziergang entlang eines Baches, eine Wanderung in der Höhe oder einen Besuch unter der Erde, um den heissen Kopf etwas auszulüften. Entdecken Sie unsere Auswahl der zehn schönsten Gelegenheiten zur Abkühlung in der Region um Villars, Gryon, Les Diablerets und Bex in den Waadtländer Alpen. 

Glacier 3000

Hoch über Diablerets verspricht der Glacier 3000 das ganze Jahr über spannende Aktivitäten bei kühlen bis eisigen Temperaturen. Im Sommer lohnt sich die Fahrt auf gegen 3000 Höhenmeter für eine Panoramawanderung oder einen Brunch im Restaurant Botta. Höhepunkt des Ausfluges ist jedoch der Gang über den spektakulären Peak Walk, die erste Hängebrücke, die zwei Berggipfel miteinander verbindet. (Foto © Gstaad 3000 AG)

Peak Walkd

Die Avançon-Schlucht

Die eindrückliche Schlucht, geformt vom Wasser des Baches Avançon, lockt Wanderer auf eine erfrischende Spur. Von Frenières-sur-Bex oder von Plans-sur-Bex aus führt der Wanderweg nach Pont-de-Nant, wo eine gemütliche Beiz wartet. Besonders die kürzere Route von Plans-sur-Bex eignet sich wunderbar für Familien. Anschliessend lohnt sich in Pont-de-Nant der Besuch des botanischen Gartens von Thomasia mit seiner alpinen Flora. (Foto © www.olivierfatzer.ch, Olivier Fatzer)

Avançon-Schlucht

Die Weinberge von Ollon und Bex

Entdecken Sie bei einem Ausflug in die malerischen Weinberge die Handwerkskunst der Winzer und die verschiedenen Rebsorten der Region: Chasselas, Pinot Noir, Gamay und mehr. Wenn die Temperaturen am Berg steigen, flüchten Sie ganz einfach in einen kühlen Weinkeller für eine erfrischende Degustation. (Foto © Visualps.ch)

Weinberge von Ollon und Bex

Die Bergseen

Tauchen Sie die Füsse ins Wasser, springen Sie kopfüber in die Fluten oder träumen Sie vor sich, während Sie die sanften Wellen betrachten... Die beiden Bergseen Lac Retaud und Lac des Chavonnes sind Oasen des entspannten Verweilens im Herzen der Alpen. (Foto © Visualps.ch)

Bergseen der Waadtländer Alpen

Der Dar-Wasserfall

Die Wassermassen, die spektakulär die 90 Meter des Dar-Wasserfalles auf die Felsen hinabstürzen, fliessen eisgekühlt vom Diableretsgletscher her. Das beeindruckende Naturschauspiel ist ganz einfach in 15 Minuten vom Col du Pillon oder in anderthalb Stunden von Les Diablerets her zu erreichen. Hitzköpfe versuchen sich an der Via Ferrata, dem abenteuerlichen Klettersteig im Felsen gleich neben dem Wasserfall. (Foto © Iwan Schuwey)

Wasserfall von Dar

Le Refuge de Pierredar

Die Berghütte Le Refuge de Pierredar liegt abgeschieden auf rund 2300 Metern über Meer unterhalb der Diablerets-Gipfel und ist Ausgangspunkt für verschiedene Bergwanderungen. Geniessen Sie eine Erfrischung auf einer der schönsten Terrassen der Alpen! (Foto © Francesca Martini)

Le Refuge de Pierredar

Der Lac de Frience 

Der Bergsee verzaubert Besucherinnen und Besucher mit seinem unvergleichlich türkisfarbenen, erfrischend kühlen Wasser und seiner Sicht auf die eindrückliche Felsformation Miroir d'Argentine, einer silberschimmernden und spiegelglatten Felswand. Das ideale Ausflugsziel für Wanderungen mit der Familie und ein spontanes Bad! (Foto © Visualps.ch)

Le lac de Frience

Die Gipfel

Um den heissesten Temperaturen zu entgehen, reicht es aus, sich in die Höhe zu begeben! Die Berggipfel des Grand Chamossaire bei Villars, des Chaux bei Gryon, von Palette bei Diablerets und L'Argentine bei Bex bieten unvergleichliche Aussichten und zahllose Optionen für Wanderer, Mountainbiker und Kletterer. (Foto © Nathalie Racheter)

Gipfel der Waadtländer Alpen

Die Salzminen

Die Salzminen von Bex im Herzen der Alpen sind gegen jeden Hitzesommer geschützt. Steigen Sie auf den kleinen Zug der Bergleute und entdecken Sie drei Jahrhunderte Geschichte des Salzes in der Schweiz. (Foto © Saline de Bex - Sedrick Nemeth)

Salzminen von Bex

Die Brunnen von Ollon

Die 13 Brunnen von Ollon sind Zeugnis traditioneller Handwerkskunst und eine erfrischende Quelle der Kühle an heissen Sommertagen! Entdecken Sie die Wasserspender von Ollon während einer Wanderung durch das malerische Dorf mit seinen typischen Gebäuden. (Foto © Iwan Schuwey)

Brunnen von Ollon

Kommentar