Les Passions de l'Ame, das Orchester für Alte Musik Bern, und die SolistInnen und der Chor von Solomon's Knot, unter der Leitung von Meret Lüthi und Jonathan Sells, kombinieren das im 18. Jahrhundert äusserst populäre Werk mit zwei geistlichen Spätwerken Telemanns: einer Predigereinführungsmusik von 1754 und einer gross besetzten Michaelismusik von 1762 auf die Dichtung des (späteren) Lessing-Freundes und Shakespeare-Übersetzers Johann Joachim Eschenburg.

Programm:
Georg Philipp Telemann (1681-1767)
«Wie ist dein Name so gross», TVWV 6:3a
«Wie lieblich sind auf den Bergen», TVWV 3:61b*
«Mein Herz ist voll vom Geiste Gottes», TVWV 6:3b
«Dich rühmen die Welten», TVWV 1:329
«Veni Sancte Spiritus», TVWV 3:82
*erstmalige Wiederaufführung seit 1754

Wo: Heiliggeistkirche Bern
Wann: 13. März 2020, 19.30 Uhr
Preis: zwischen CHF 35.- und 75.-, Ermässigung von CHF 20.- für Schüler, Studenten, KulturLegi, Jugendkulturpass, Rollstuhlfahrer, Kinder unter 16 Jahren gratis (in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen)

 

Kommentar