Die Rheinfähre zwischen Barz und Kadelburg blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Seit mittelalterlichen Zeiten übersetzen hier die Reisenden in Richtung Freiburg und weiter ins Elsass den Rhein. Der heute noch bestehende, repräsentative "Landjägerposten" mit Säulenportikus aus dem Jahr 1824 diente einst dem Grenzwächter zum Einzug der Zölle.

Mit der alten Fähre über den Rhein

Seit 1972 wird jeweils an den Wochenenden wieder ein Fährbetrieb angeboten, und heute ist die kurze Fahrt mit der alten Fähre über die deutsch-schweizerische Grenze ein beliebtes Ausflugsziel von Touristen wie Einheimischen gleichermassen. Der Einstieg befindet sich etwa vier Kilometer vom Zentrum von Bad Zurzach entfernt, gleich unterhalb der Barzmühle mit dem kleinen Getreideanbaumuseum. Die Fähre bietet Platz für bis zu 20 Personen und sogar für Fahrräder.

Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr

Kein Betrieb bei Dauerregen oder Wassermangel. Aktuelle Infos unter Telefon 1600/Infobox-Nr. 81 395/Rubrik 5 oder SMS an 1600 mit Code BADZURZACH

Erwachsene CHF 2.-
Velos/E-Bikes/Anhänger CHF 2.- pro Stück
Kinder bis 16 Jahr gratis

Sonderfahrten / Gruppenpreise auf Anfrage

Bad Zurzach Tourismus AG
Dr. Martin Erb-Strasse 9

5330 Bad Zurzach
Webseite:  www.badzurzach.info
Telefon:  056 269 00 60

Kommentar