Pumppark Gstaad

Nach dem Erfolg des Pumptracks in Zweisimmen öffnet die Ferienregion Gstaad im Sommer 2018 einen Pumppark in Saanen. Der Unterschied zwischen den beiden Anlagen ist die Bodenbeschaffung. Während bei einem Pumptrack nur ein vorgegebener Parcours befahrbar ist, wird in einem Pumppark die gesamte befahrbare Fläche asphaltiert. Dadurch gibt es noch rasanteren Fahrspass und viele Möglichkeiten für wagemutige Kunststücke. 

Einen rollenden Untersatz schnappen, und los geht's

Der neue Pumppark in Saanen verspricht rasantes und vor allem kostenloses Freizeitvergnügen für Jedermann. Einzige Voraussetzung ist ein rollender Untersatz. Das kann ein Bike oder Skateboard, Inline-Skates oder ein Scooter sein. Auf der speziell asphaltierten Fläche mit Wellen und Steilwandkurven wird Geschwindigkeit alleine durch das Hochdrücken des Körpers von unten heraus aufgebaut. Das Englische Wort hierfür ist "pumping". Um die Geschwindigkeit zu halten oder zu steigern, wird konstant mit dem ganzen Körper gearbeitet. Aus diesem Grund ist ein Pump-Track auch ein ausgezeichnetes Fitnessprogramm für den ganzen Körper. 

Pumppark Saanen

Der Pumppark Saanen wird in das dortige Jugendzentrum integriert und ergänzt den bereits bestehenden Skatepark. Das einmalige "Doppelgugelhopf"-Element in seiner Mitte sorgt für zusätzlichen Fahrspass.

Pumppark Gstaad

3792 Saanen

Öffnungszeiten

Wird noch bekanntgegeben

Preise

Wird noch bekanntgegeben

ancre formulaire review

Pumppark Gstaad

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!