Historisches Museum Thurgau

Schloss Frauenfeld
An der Intercity-Strecke Romanshorn-Genf bis Bahnhof Frauenfeld, 5 Minuten Fussweg Richtung Altstadt

Altes Zeughaus Frauenfeld
An der Intercity-Strecke Romanshorn-Genf bis Bahnhof Frauenfeld, fünf bis sieben Minuten Fussweg, liegt gleich neben dem Staatsarchiv

Schaudepot St. Katharinental
SBB-Haltestelle St. Katharinental, ungefähr acht  Minuten Fussweg
SBB-Haltestelle Diessenhofen, ungefähr 15 Minuten Fussweg

Das Historische Museum Thurgau bringt uns an an drei geschichtsträchtigen Schauplätzen Kantonsgeschichte näher. Im Schloss Frauenfeld findet sich die Schlossausstellung, im Alten Zeughaus werden wechselnde Sonderausstellungen gezeigt, und im Schaudepot St. Katharinental eine Sammlungspräsentation, die das Publikum direkt anspricht. Die Region Thurgau und ihre Geschichte sind der Mittelpunkt. Besucher bekommen einen unterhaltsamen und lehrreichen Zugang zu historischen Fragen und können dort mit Emotionen und Intellekt Geschichte erleben. 

Zwei Sammlungen im Historischen Museum Thurgau

Das Historische Museum Thurgau betreut zwei Sammlungen mit insgesamt 40'000 Objekten. Die kulturhistorischen Sammlung beinhaltet Objekte vom Mittelalter bis heute. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf Kantonsgeschichte und ihren Weggefährten. Ausgestellt sind Glasmalereien und Keramik, Rüstungen, Schätze aus Klöstern und Kirchen, sowie Hinterlassenschaften aus der Thurgauer Industrie. Die volkskundliche Sammlung ist im Kornhaus des ehemaligen Klosters St. Katharinental untergebracht und besteht aus mehr als 10'000 alltäglichen Gebrauchsobjekten der ländlichen Alltagskultur des 18. bis mittleren 20. Jahrhunderts. 

Schaudepot St. Katharinental – schweizweit einzigartiges Museum zur ländlichen Alltagskultur

Im Schaudepot St. Katharinental wird veranschaulicht, wie Gerätschaften aus dem frühen Schweizer Alltagsleben eingesetzt wurden. Während der geführten Rundgänge hören Sie Anekdoten und fesselnde Geschichten der damaligen Zeit und lernen die ländliche Alltagskultur der Schweiz näher kennen. 

Spannendes für Familien

Auf dem Leuli-Trail können Sie ausgestattet mit Rätselbuch auf die Suche nach dem "Fräuli mi em Leuli" gehen. Oder Sie kaufen im Museumsshop ein Rästelkarten-Set und gehen mit Sven und Kati auf Entdeckungs-Tour im Schloss Frauenfeld. Anhand von zwölf Objekten lernen Sie viel über die Vergangenheit des Schlosses und das Leben im Mittelalter. Möchten Sie das Schloss auf eigene Faust entdecken, ist dies mit einer kostenlosen Applikation möglich. Auf einer digitalen Schnitzeljagd durch das ganze Schloss müssen Sie ein spannendes Rätsel lösen und lernen spannendes über das Leben im mittelalterlichen Thurgau. Das Historische Museum Thurgau organisiert sich in der Vereinigung "Museum für Kinder Thurgau". Die Vereinigung ermöglicht spannende und interessante Anlässe speziell für Kinder – verkleiden, basteln, spielen, malen oder rätseln. Die kleinen Besucher kommen dabei voll auf ihre Kosten. 

Historisches Museum Thurgau

Schloss Frauenfeld
Rathausplatz 2

8500 Frauenfeld
Telefon: 058 345 73 80
www.historisches-museum.tg.ch

Öffnungszeiten

Schloss Frauenfeld
Dienstag bis Sonntag 13 bis 17 Uhr

Altes Zeughaus Frauenfeld
Dienstag bis Sonntag 13 bis 17 Uhr

Schaudepot St. Katharinental
Die Besichtigung ist nur in Verbindung mit einer Führung möglich. Da die Räumlichkeiten unbeheizt sind, wird der Besuch von Anfang April bis Ende Oktober empfohlen. 

Preise

Der Eintritt ins Schloss Frauenfeld und das alte Zeughaus sind gratis.

Leuli-Trail CHF 5.- pro Familie
Rätselkarten-Set
CHF 8.-

 

ancre formulaire review

Historisches Museum Thurgau

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!