Diese Badi liegt strenggenommen nicht mehr am Zürisee, sondern an der Limmat. Die traditionsreiche Badi wurde 1887 vom Architekten Arnold Geiser erbaut und dient seit jeher den Frauen als besondere Erholungsoase mitten im Stadtzentrum. Das Zürcher Frauenbad ist ein sogenanntes Kastenbad, ein schwimmendes Bad aus Holz, typisch für den Jugendstil und den Schweizer Holzstil des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Traditionsreiche Frauenbadi in Zürich

Am Abend haben auch die Männer Zugang zum Frauenbad, wenn die "Barfussbar" von 20 bis 24 Uhr öffnet. Am Montag gibt es Comedy, am Mittwoch Kulturveranstaltungen, am Donnerstag eine Bar und Tanz am Sonntag. Aber tagsüber kommen nur Frauen in den Genuss der sichtgeschützten Becken. Um sich von den Strapazen des Alltags zu erholen, können Fussreflexzonenmassage und Thai-Massage gebucht werden. Am Montag und am Mittwoch findet Sommeryoga statt. Eine Besonderheit ist das generelle Ruhegebot ab 18 Uhr: so wird der Feierabendschwumm vor dem Stadtpanorama zur vollkommenen Erholungspause. 

von Mitte Mai bis Mitte September, täglich von 9 bis 11 Uhr
zwischen 11 und 20 Uhr je nach Wetter.

Erwachsene CHF 8.-
Jugendliche (16 bis 20 Jahre) CHF 6.-
Kinder (6 bis 16 Jahre) CHF 4.- 

Stadthausquai

8001 Zürich
Webseite:  www.stadt-zürich.ch
Telefon:  044 2119592
Handy:  044 211 95 92

Kommentar

ancre formulaire review

Frauenbad Stadthausquai Zürich

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!