Mit 153 Metern Länge gehört die Fussgänger-Hängebrücke am "Hostalde" im Kanton Bern zu einer der längsten Europas. Aufgehängt an zwei dicken Spiralseilen quert sie auf 38 Metern Höhe über Wasser den Bergbach und die dazugehörige Auenlandschaft, ein Naturgebiet von nationaler Bedeutung. 

Holz-Skulpturenweg

Beachtenswert sind verschiedene Holzskulpturen auf den vorgeschlagenen Wanderwegen. Der einheimische Schnitzler und Holzbildhauer Johann Inniger hat mehrere Skulpturen aus Wurzelstöcken geschaffen.& Zwischen Bodmen, Teufital und Hängebrücke richtet sich unter anderem ein lebensgrosser Bär auf, Hände falten sich zum Gebet, Füchse, Adler und Wildschwein sind zu betrachten.

Brätliplatz «Gand» und Hängebrügg-Beizli

Die leicht zugängliche Hängebrücke Hostalde erreicht der Besucher auf mehreren Routen von unterschiedlicher Dauer. Beim Brätliplatz "Gand" bietet eine schmucke Rundholzhütte Schutz vor Sonne und Regen, zum Grillfeuer steht Brennholz zur Verfügung. Bei der Hängebrücke auf der rechten Talseite lädt das "Hängebrügg-Beizli" den Wanderer zur Rast ein.

Öffnungszeiten Hängebrüggbeizli
Dienstag bis Sonntag 9 bis 17 Uhr

Überquerung CHF 1.- pro Person, falls im Beizli nichts konsumiert wird.

Familie Wäfler-Zurbrügg​
Schützenweg 20 

3714 Frutigen
Webseite:  www.adelboden.ch
Telefon:  033 671 15 83

Kommentar

ancre formulaire review

Hängebrücke Hostalde

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!