Agrarmuseum Burgrain - Alberswil

Ab den Bahnstationen Willisau, Sursee oder Nebikon mit dem Bus bis zur Haltstelle "Kreisel Burgrain" / 500 Meter Richtung Westen (Huttwil/Gettnau) zu Fuss bis zum Museum.

Landwirtschaft ohne Elektrizität und Benzinmotoren? Wie sich das bäuerliche Leben damals gestaltete, erzählt Ihnen die Ausstellung auf rund 2500 Quadratmetern. Schwerpunkte sind Obst- und Weinbau, Transport, Ackerbau und bäuerliches Handwerk. Nicht weniger interessant ist die Darstellung des täglichen Lebens: Waschen, Bügeln, Spinnen oder Weben. Zum aktuellen Geschehen macht sich die Abteilung "Food Waste" Gedanken, bei der es um die Vermeidung von Lebensmittelabfällen geht. 

Fotografien von Ernst Brunner

Der Luzerner Fotojournalist und Bauernhausforscher Ernst Brunner (1910 – 1979) war einer der Initianten des Landwirtschaftsmuseums Burgrain. Brunners Archiv wird im Institut für Volkskunde in Basel aufbewahrt und umfasst mehr als 40'000 Fotos. Die einzelnen Bereiche der Museumsaustellung werden durch Brunners historische Bilder auf faszinierende Weise ins rechte Licht gerückt.

Museumsbeizli «Zum goldenen Krug»

Im Museumsbeizli «Zum goldenen Krug» sitzt man gerne im schönen Hof unter prächtigen Kastanienbäumen – ein romantisches Umfeld für Vereins- oder Familienfeiern und vielleicht sogar eines Hochzeits-Apéro. Das Beizli versorgt Sie während der regulären Museumsöffnungszeiten mit kalten und warmen Getränken.

Agrarmuseum Burgrain - Alberswil

Burgrain 20

6248 Alberswil
www.cms-agrovision.ch

Öffnungszeiten

Aufgrund von Bauarbeiten sind die Öffnungszeiten reduziert:
Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Preise

Erwachsene CHF 9.-
Kinder/ermässigt CHF 6.-
Familien CHF 22.-

ancre formulaire review

Agrarmuseum Burgrain - Alberswil

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!