Altenrhein besitzt ein in der Schweiz einzigartiges Wahrzeichen: die nach den Plänen von Künstler und Architekt Friedenreich Hundertwasser erbaute Markthalle im Kanton St. Gallen. Goldene Zwiebeltürme, schillernde Farben, ungleiche, geschwungene Formen, bunte Mosaike, schiefe Böden, begrünte Dächer und verschlungene Wandelgänge – all diese Markenzeichen des Baukünstlers können auch in Altenrhein bewundert werden

Der Natur zum Recht verhelfen

Hundertwasser sieht in der geraden Linie und dem perfekten Kreis einen Verstoss gegen die Natur. So zu bauen ist seiner Ansicht nach «unschöpferisch». Hundertwassers Werke sind ein Aufschrei gegen die Gleichmacherei und die Sterilität der Massenproduktion. Er will menschengerechte Räume schaffen und der Natur zu ihrem Recht verhelfen.

Altenrheiner Markthalle – Bauzeit von drei Jahren

Die Geschichte des Baus der Altenrheiner Markthalle, der sich über drei Jahre hinzog und von Finanzschwierigkeiten und Durchhaltewillen geprägt war, ist ein Abenteuer, welches sich Interessierte in Buchform zu Gemüte führen können. Die Besucher der Markthalle, welche auch eine Galerie und ein Restaurant beherbergt, werden mit einer Tonbildschau in Leben und Werk des Künstlers eingeführt.

Februar - März
Samstag und Sonntag, 13.30-17.30 Uhr

April - Juni
täglich 13.30-17.30 Uhr

Juli - Oktober
täglich 10-17:30 Uhr

Erwachsene CHF 5.-
Kinder bis 6 J.gratis
Schüler bis 16J. gratis
 

Knotternstrasse 2
 

9422 Staad SG

Kommentar