Museum für Urgeschichte(n) – Zug

ab Bahnhof Zug, mit Bus 3/5 bis Mänibach / Bus 11 bis Oberweiler Kirchweg / Flexibus 14 bis Athene

Das Zuger Museum für Urgeschichte legt grossen Wert darauf, die Geschichte möglichst lebensnah mit spannenden Geschichten aus der jeweiligen Epoche zu vermitteln. Mit Siedlungsmodellen, Geräuschkulissen und täuschend echt nachgestellten Szenen zieht der sogenannte Geschichtenrundgang die Besucher in Bann. Wechselnde Veranstaltungen beleuchten einzelne Themen der Urgeschichte wie etwa die Eiszeit oder die Suche nach Bodenschätzen.

Abenteuer für die ganze Familie

Das Museum ist ganz auf Familien mit Kindern ausgerichtet. In der eigens eingerichteten Kindergalerie, komplett mit altsteinzeitlichem Zelt, Säbelzahntiger und Bär, haben aber auch Erwachsene Zutritt. Weiter werden spezielle Kindernachmittage zu verschiedenen Themen durchgeführt, und wer will kann im Museum einen Kindergeburtstag feiern oder in einem Workshop das Bogenbauen lernen.

Archäologieparcours im Sommer 2019

Auf dem Parcours "AusGRABen" können sich Möchtegern-Archäologen vom 16. Juni bis am 20. Oktober 2019 selbst am Ausgraben versuchen und die eigenen Funde erforschen. Die urgeschichtliche Grabstätte vermittelt anschaulich das Handwerk der Archäologie.

www.urgeschichte-zug.ch

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr

Preise

Erwachsene CHF 5.-
Jugendliche/Studierende/AHV/IV CHF 3.-
Kinder bis 16 Jahre gratis
Sonn- und Feiertage gratis

 

ancre formulaire review

Museum für Urgeschichte(n) – Zug

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!