Tinguely-Museum – Basel

Mein Favorit

SBB-Bahnhof Basel, Tram 2 bis Wettsteinplatz, Bus 31 o. 38 bis Museum

Die fantastischen Maschinen-Skulpturen von Jean Tinguely (1925–1991) waren stilbildend. Als Tinguely-Maschinen wurden sie zum Begriff und dieser wiederum zum Inbegriff von Esprit, Lebenslust, Ironie und Poesie. Das von Star-Architekt Mario Botta spektakulär inszenierte Tinguely-Museum am Rheinufer mitten in Basel umfasst in Ausstellungen und Sammlung Werke aus allen Schaffensphasen des Künstlers.

Tinguelys Durchbruch in der Schweiz

In der Schweiz hatte Tinguely seinen Durchbruch mit der im Winter 1963/1964 geschaffenen Skulptur "Heureka". Im Rahmen der Landesausstellung «Expo» erhielt der Künstler den Auftrag, einen Signalturm in der Sektion des Militärdepartements der Ausstellung zu bauen. Die schwarz bemalte Skulptur entwickelte sich zum Wahrzeichen der Expo 64 und leitete für Tinguely eine neue kreative Schaffensphase ein.  

Roche & Jazz

Das Tinguely-Museum ist ein Kulturengagement der Weltfirma Roche. Unter dem Label Roche & Jazz finden jeweils Ende Monat an einem Nachmittag hochklassige Jazz-Konzerte mitten im Museum statt.

Tinguely-Museum – Basel

Paul Sacher-Anlage 2
Postfach 3255

4002 Basel
Telefon: 061 681 93 20
www.tinguely.ch

Öffnungszeiten

Di-So: 11-18 Uhr
Montag geschlossen

 

Preise

Erwachsene: CHF 18.-
Schüler, Studenten, Leherlinge, IV: CHF 12.-
Gruppen ab 12 Pers.: je CHF 12.-
Kinder&Jugendliche bis 16 J.:
gratis (Begleitung eines Erwachsenen)

ancre formulaire review

Tinguely-Museum – Basel

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!