Die Rheinschlucht mit ihren 300 Meter hohen Steilwänden entstand als Folge des Flimser Bergsturzes vor rund 10'000 Jahren. Abermillionen von Kubikmetern Stein brachen oberhalb von Flims ab, stürzten zu Tal und stauten den Vorderrhein zu einem 25 Kilometer langen See auf. Im Laufe der Zeit frass sich der Rhein durch den Schuttkegel und bildete so die Rheinschlucht. Das Naturmonument ist heute Lebensraum für seltene Wasservögel, Orchideen und Schmetterlinge – ein Paradies in unberührter Natur. Aus der Vogelperspektive können Sie das von der ganzjährig zugänglichen Aussichtsplattform "Il Spir" bei Conn geniessen. Wer ein bisschen Adrenalin braucht, erkundet den Rhein beim River-Rafting oder mit dem Kanu.

Wandern in der Rheinschlucht

Rund um die Rheinschlucht führen Dutzende von Wegen, vom einfachen Spazierrundgang bis zur anspruchsvollen Tageswanderung. Gourmets fühlen sich auf einem der beiden Kulinarik-Trails wohl: bei "Wald & Wasser" schlemmen Sie sich entlang der Wanderung durch ein 3-Gang-Menü, bei "Berg & Sicht" werden Sie mit 5 Gängen verwöhnt. Spektakulär ist der neue Wasserwanderweg Trutg dil Flem. Er beginnt im Schatten der Felsformationen Martinsloch und Tschingelhörner und führt auf über acht Kilometern am Bach Flem entlang – mal ein stilles Rinnsal, mal ein tosender Wasserfall. Auf der Route erhalten Wanderer tiefe Einblicke in das grösste Bergsturzgebiet Europas

In der Rheinschlucht biken

Für Mountain-Biker jeder Kategorie gibt’s eine Fülle von Routen, von der einfachen Schnuppertour bis zum beinharten Single-Trail für Profis. Mit einer Länge von sechs Kilometern ist der Runcatrail einer der längsten Flow-Country-Trails Europas.

Kulinarik-Trails
Mai bis Oktober

Aussichtsplattform Il Spir
ganzjährig zugänglich

Kulinarik-Trails
Wald & Wasser CHF 55.- (ohne Getränke)
Berg & Sicht CHF 85.-  (ohne Getränke)

Aussichtsplattform Il Spir
Gratis

Via Nova 62

7017 Flims Dorf
Webseite:  www.flims.com
Telefon:  081 920 92 00

Kommentar