Kloster Fahr in Weiningen

S-Bahn S12/S3 bis Schlieren, Bus 302/308 bis Haltestelle Eckstein, Fussweg zum Kloster Fahr

Das Kloster Fahr wurde 1130 gegründet und inmitten der Limmat-Flussinseln erbaut. Heute leben im Kloster immer noch Benediktinerinnen, die in einer Paramenten-Werkstatt liturgische Gewänder aus edlem Materialien herstellen. Darüber hinaus beherbergt das Kloster eine Bäuerinnenschule. Bis heute ist es ein Ort der Gastfreundschaft und der Begegnung geblieben. Beim Restaurant "Zu den zwei Raben" wurde der bestehende romantische Garten erweitert, wobei die Pflanzenwelt möglichst naturnah gepflegt wird.

Gastfreundschaft im Kloster Fahr

Frauen, die im benediktinischen Tagesrhythmus Ruhe und Entspannung suchen, werden in einfachen Gästezimmern beherbergt. Die Gäste nehmen in der Klosterkirche an den Gebeten der Klostergemeinschaft teil.

Kloster-Schreibzelle für Jugendliche

Jugendlichen zwischen 16 und 30 Jahren steht im Kloster Fahr eine Schreibzelle offen. Während zwei Tagen kann man so den Lebensrhythmus der Benediktinerinnen mit erleben und sich an einem "Fahrer-Psalmen-Buch" selbst als Dichter oder Dichterin beteiligen. Hier sind inzwischen sehr unterschiedliche Psalmen entstanden – ganz poetische oder einfache Gebete

Produkte mit uralter Kloster-Tradition

Der Klosterladen bietet eigene Produkte wie Honig, Klosterkräpfli, Kräuterbrände, Wein und Likör an.

Kloster Fahr in Weiningen

Kloster Fahr, Priorat

8109 Kloster Fahr
Telefon: 043 455 10 40
www.kloster-fahr.ch

Öffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet

Preise

Führungen nach Vereinbarung
bis max. 15 Personen für
CHF 150.-

ancre formulaire review

Kloster Fahr in Weiningen

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!