Es scheint, als ob die Zeit stehengeblieben ist: Heidihaus, Alphütte und Dorfschule versetzten die Besucherinnen und Besucher in das Leben der Romanfigur Heidi und in ihr Umfeld. Traditionelles, beinahe vergessenes Handwerk wie Klöppeln, die Verarbeitung von Heilkräutern oder traditionelles Käsen lebt in  Vorführungen wieder auf, und der Dorfplatz mit den Ziegen und Hühnern lädt die Kinder zum Verweilen und Streicheln ein.

Eintauchen in das Leben von Heidi

Die Ausstellung zu Ehren der Heidi-Autorin Johanna Spyri bietet einen vertieften Blick in die Entstehungsgeschichte der Romane und deren Verbreitung in der ganzen Welt ein. Auf den geführten Rundgängen tauchen Sie ein in die Original-Heidiwelt: vom Vorratskeller bis zur rustikalen Stube und Heidis Zimmer. Als würden Heidi und der Geissenpeter mit am Tisch sitzen!

Wandern auf den Spuren von Heidi

Vom Heidi-Shop beim Bahnhof Maienfeld führt der Weg durch das historische Städtchen Maienfeld im Kanton Graubünden zum Heidi-Dörfli. Von da gelangt man zum Hotel Restaurant Heidihof mit seiner grossen Aussichtsterrasse. Am Heidi-Brunnen vorbei führt der Weg durch die Rebberge wieder zurück zum Ausgangspunkt. Der Rundgang dauert 60 bis 90 Minuten. Wer noch höher hinaus will, kann auf dem Heidi-Erlebnisweg bis zur Heidialp wandern und den Alpöhi hoch über Maienfeld besuchen. An 12 Stationen wird dabei die Geschichte von Heidi und Peter erzählt.

21. Mai bis 15. November 2020
täglich von 10 bis 17 Uhr

 

Erwachsene CHF 13.90
Kinder von 5 bis 14 Jahren CHF 5.90

Gruppen ab 10 Personen CHF 10.90 pro Person

Bovelweg 16

7304 Maienfeld
Webseite:  www.heididorf.ch
Telefon:  081 330 19 12

Kommentar

ancre formulaire review

Heididorf in Maienfeld

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!