Das Schweizer Freizeitportal für die ganze Familie
  • In Zusammenarbeit mit
  • Logo MySwitzerland
  • Logo Swiss Milk
GESPONSERT | NEUIGKEITEN | Wanderungen - Zu Fuss | Fribourg | FREIBURG

Entdecken Sie FRIBOURG REGION

Zauberhafte Alpen, idyllische Seen, eine abwechslungsreiche Flora und Fauna, malerische Mittelalterstädtchen und gastronomische Genüsse – das alles verspricht die Region Freiburg. Die schönste Art, den Zauber dieser unverfälschten Gegend zu entdecken, ist natürlich zu Fuss. Die Region Freiburg präsentiert Ihnen drei unvergessliche Wanderrouten: auf einer oder mehreren Etappen durch die Voralpen, entlang der Seen oder durch die Stadt, aber auch beim individuellen Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten kommen Familien, Gourmets, Wanderer und Kulturfreunde voll auf ihre Kosten.

Berge, Alphütten und Käse auf dem Weg von Schwarzsee via Gruyères nach Les Paccots

Region Freiburg: Vom Schwarzsee nach Gruyère

Breccatal / Foto: FRIBOURG REGION

Geniessen Sie die unverfälschte Natur der malerischen Freiburger Voralpen! Die drei Etappen dieser unvergesslichen Wanderroute führen auf rund 51 Kilometern vom idyllischen Schwarzsee über das historische Städtchen Gruyères zum Ferienparadies Les Paccots, vorbei an traditionellen Alphütten, charmanten Dörfern und Städtchen und malerischen Alpen und Wäldern. Hier kommen Natur- und Kulturfreunde genauso auf ihre Kosten wie Feinschmecker, die sich auf regionale Spezialitäten wie Le Gruyère AOP, Tarte au vin cuit, Meringues und Doppelrahm freuen dürfen.

Erleben Sie Natur pur in den Freiburger Voralpen

Echte, authentische Natur und eindrückliche Panoramen gibt es auf der ersten Etappe zu entdecken. Halten Sie kurz inne an den dunklen Gewässern des mystischen Schwarzsees, atmen Sie tief durch und lassen Sie sich von der frischen Bergluft erfrischen. Los geht es durch die wilde, ursprüngliche Naturlandschaft des Breccatals mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Mit etwas Glück können Sie vielleicht einen Blick auf ein Adlerpärchen, Gämsen oder Murmeltiere erhaschen. Vor über 10'000 Jahren formten Gletscher das faszinierende, eigentümliche Landschaftsbild – zu Recht gilt es als eines der schönsten Alpentäler der Schweiz. Weiter geht der Weg über den Euschelspass als höchsten Punkt der Tagesetappe. Der Blick richtet sich hier nach Süden auf das stille Jauntal und die imposante Kette der Gastlosen mit ihren zerklüfteten Zähnen und den schroffen, senkrechten Felswänden. Nun folgt der Abstieg über idyllische Alpweiden hinunter in das malerische Dörfchen Jaun, dem einzigen deutschsprachigen Dorf im Greyerzerbezirk.

Wandern durch die wilde Jaunbachschlucht

Wildes Wasser formte die Landschaft, die die Wanderer auf der abwechslungsreichen zweiten Etappe zwischen dem Bergdorf Jaun und dem Mittelalterstädtchen Gruyères erleben. Direkt gegenüber den prächtigen Holzhäusern von Jaun liegt der Jaunbachfall, ein mächtiger Naturkraftort – bis zu 6000 Liter ergiessen sich hier zu Spitzenzeiten in den Jaunbach. Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Batterien aufzuladen, bevor Sie sich auf den Weg Richtung Charmey machen. Im malerischen Voralpendorf Charmey lohnt sich eine Verschnaufpause mit dem Besuch des Erlebnisbades Les Bains de la Gruyère. Entspannen Sie ihre müden Beine in einem der grosszügigen Schwimmbecken mit natürlichem, mineralstoffreichem Wasser und geniessen Sie den herrlichen Blick auf die umliegenden Berge.

Weiter geht der Weg entlang des künstlich angelegten Stausees Lac de Montsalvens mit dem eindrücklichen Staudamm. Das fantastische architektonische Werk, erbaut in den Jahren 1920-1921, ist der erste Staudamm mit einer doppelten Bogenstaumauer in Europa. Hier beginnt der abenteuerlichste Abschnitt der Wanderung: auf Holzbrücken, durch Tunnels und Felsengalerien geht es durch die wildromantische Jaunbachschlucht. Im Städtchen Broc wartet schon die Schokoladenfabrik Maison Cailler für eine süsse Pause. Während eines spannenden interaktiven Rundgangs lernen Sie die Geheimnisse der Schokoladenherstellung kennen und probieren natürlich auch die feinen Leckereien von Cailler. Gut gestärkt können Sie sich nun auf die letzten Kilometer aufmachen. Unterwegs erblicken Sie immer wieder Ihr Ziel, das auf einem malerischen Hügel gelegene Mittelalterstädtchen Gruyères mit seiner historischen Architektur und dem romantischen Schloss.

Mit Genuss auf den Spuren des Käses

Lassen Sie das im 12. Jahrhundert gegründete Städtchen Gruyères hinter sich und machen Sie sich mit Blick auf den mächtigen Moléson auf zur nächsten Etappe: Unterwegs warten allerlei Leckereien auf Sie! Schon bald erreichen Sie Pringy mit der eindrucksvollen Schaukäserei La Maison du Gruyère. Lassen Sie sich hier in das uralte Handwerk des Käsens einweihen und probieren Sie den weltbekannten regionalen Gruyère AOP Käse. Möchten Sie noch mehr köstlichen Käse probieren? Tauchen Sie ein in die bewährten Traditionen der Region auf dem Pfad der Käsereien über La Provêta. Der Weg durch besinnliche Alpweiden ist gesäumt von den typischen, mit silbernen Holzschindeln bedeckten Berghütten, von denen viele noch traditionell bewirtschaftet sind und zur Verkostung feiner lokaler Spezialitäten einladen.

Vergessen Sie aber nicht, die unbeschreibliche Aussicht zu bewundern! Unterwegs sind wechselnd das Mittelland, der Jura und die Voralpen im Blick. Entlang des Ausflugsberges Moléson – dem markanten Wahrzeichen der Region – geht es weiter in den sympathischen, familienfreundlichen Ferienort Les Paccots. Einmal angekommen, lassen Sie den Abend am Ufer des romantischen Bergsees Lac des Joncs ausklingen und stecken die müden Füsse in das kühle Wasser.

Erfahren Sie mehr über die Wanderung von Schwarzsee nach Les Paccots.

Wildtiere und Sandstrände auf dem Weg von Estavayer-le-Lac nach Murten

Von Estavayer-le-Lac nach Murten: Tiere und SanstrandGrande Cariçaie, Estavayer-le-Lac / Foto: FRIBOURG REGION

Sandstrände wie in der Karibik, abenteuerliche Holzstege über dem Wasser und eine faszinierende Tierwelt – wo könnten Sie eine schönere Zeit mit Ihrer Familie verbringen als am Neuenburger- und Murtensee? Der Chemin des Trois-Lacs führt grösstenteils auf gemütlichen, bequemen Wegen entlang des Seeufers und ist eine ideale Wanderstrecke für Eltern und Kinder. Unterwegs warten viele spannende Aktivitäten und ganz viel Wasserspass.

Badespass am Sandstrand, Abenteuer auf den Holzstegen

Wieso denn in die Ferne schweifen? Am feinen Sandstrand von Estavayer-le-Lac fühlt man sich wie in der Karibik. Der Badestrand «Nouvelle Plage» bietet Familien ein grosses Wassersportzentrum und sogar einen Wasserskilift. Auch am Endpunkt der Wanderung in Portalban ist Wasserspass angesagt. Der Badestrand mit dem flach abfallenden Sandstrand und den grosszügigen Grasliegeflächen ist ausgesprochen familienfreundlich, das Wasser im Neuenburgersee ist besonders warm, und neben dem Plantschen im Wasser können Wasserratten auf dem SUP, Wakeboard, Kanu oder anderen Wassersportgeräten ihrer Leidenschaft frönen.

Zwischen den beiden Uferstädtchen Estavayer-le-Lac und Portalban erstreckt sich ein faszinierendes Naturschutzgebiet, die Grande Cariçaie. Im Sumpfgürtel entlang des Sees leben rund 10'000 Tierarten, 2'500 Vogelarten und 800 verschiedene Pflanzenarten. Abenteuerliche Holzstege führen über das Wasser und zu einem Beobachtungsturm, von wo aus sich allerlei Wassertiere entdecken lassen. Mit allen Sinnen wird hier die Natur zum lehrreichen Abenteuer für Kinder.

Mit allen Sinnen durch die Region Freiburg

Erleben Sie historische Zeiten hautnah und mit allen Sinnen im Pfahlbaudorf Gletterens – ein lohnenswerter Stopp für Gross und Klein in der Nähe von Portalban auf dem Chemin des Trois-Lacs. Wie vor 6000 Jahren stehen hier am Ufer des Neuenburgersees die schilfbedeckten Häuser, in denen das steinzeitliche Leben wieder auferwacht. Tierliebhaber und Naturfreunde finden im BirdLife-Naturzentrum ein wahres Paradies. Das Naturschutzgebiet am Seeende ist einzigartig in der Schweiz, denn hier vermehren sich zahlreiche rare und vom Aussterben bedrohte Wildtierarten. Auf dem Naturpfad mit den Beobachtungshütten, in den Ausstellungen, im Labor und im Multimediaraum werden spannende Informationen über die hier heimischen Tiere vermittelt.

Und weiter geht die Reise! Wer Freude am Wandern hat und gerne die grossartige Aussicht auf das Drei-Seen-Land geniessen möchte, der besteigt jetzt den Mont Vully. Unterwegs durch die malerischen Reben der kleinsten Schweizer Weinregion kann in einem der 24 hier ansässigen Weinkeller der feine lokale Chasselas oder Pinot noir degustiert werden. Gemütlicher und erfrischender geht es auf einer Schifffahrt durch den Broyekanal und den Murtensee zu. Das mittelalterliche Murten bildet den krönenden Abschluss des Ausfluges. Ersteigen Sie die historische Ringmauer und werfen Sie einen Blick auf das pittoreske Städtchen, bevor Sie abends von der schönen Seepromenade aus den Sonnenuntergang mit dem prächtigen Blick über den Murtensee Richtung Mont Vully und den Jura geniessen.

Informieren Sie sich über den tollen Familienausflug von Estavayer-le-Lac nach Murten.

Mittelalter und Natur pur in Freiburg und im Galterntal

Von Freiburg ins Galterntal: Mittelalter und Natur pur

Altstadt von Freiburg / Foto: FRIBOURG REGION

Mit ihren malerischen Gässchen, der prächtigen Kathedrale St. Nikolaus und den vielen imposanten Brücken gilt Freiburg zu Recht als eine der schönsten Städte der Schweiz. Lernen Sie die bezaubernde Mittelalterstadt bei einem gemütlichen Stadtbummel kennen, und wagen Sie einen kleinen Abstecher durch das wildromantische Galterntal – die kühle Wanderung ist besonders zu empfehlen an einem heissen Sommertag!

Tauchen Sie ein ins Mittelalter im schönen Freiburg

Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die pittoresken Gässchen von Freiburg werden auch Sie sich in die hübsche kleine Stadt verlieben. Am besten bewundern Sie die malerischen Dächer und Fassaden von der Aussichtsplattform der Kathedrale St. Nikolaus aus, dem Wahrzeichen von Freiburg. Ebenso hübsch, aber noch gemütlicher ist die Aussicht auf die Altstadt von der Terrasse des Café du Belvédère aus, wo Sie bei einem kühlen Bier, einem feinen Café oder einem Sirup wunderbar verweilen können. So richtig ins Mittelalter eintauchen können Sie auf den historischen Befestigungsmauern der Stadt aus dem 13. bis 15. Jahrhundert. Zwischen April und Oktober sind die fünf Tore, sechs Türme und sieben Bollwerkabschnitte von Freiburg frei begehbar.

Lassen Sie im Galterntal Körper und Seele baumeln

Im wildromantischen Galterntal soll einst ein Drache gehaust haben – zwischen den mächtigen, moosbedeckten Felswänden fällt es leicht, das zu glauben. Im angenehm kühlen Tal beim sprudelnden Bach vergessen Sie Ihre Alltagssorgen und geniessen pure Natur. Der Rundweg durch das Galterntal führt in etwa zweieinhalb Stunden entlang der Galtera und durch angenehm schattige Waldabschnitte wieder zurück nach Freiburg. Unterwegs angeln Sie in der Fischzucht Galterntal gleich die Forellen für das Abendessen – wer keinen Erfolg hat, kann die Fische allerdings auch in mehreren Restaurants der Freiburger Unterstadt verkosten.

Entdecken Sie alle Details zu Freiburg und dem Galterntal.

Entdecken Sie die Region Freiburg

Haben Sie Lust auf noch mehr bekommen? Mit der praktischen interaktiven Karte können Sie die schönsten Wanderungen in der Region Freiburg entdecken. Und hier finden Sie alle Wanderwege der Region Freiburg mit vielen praktischen Tipps, Hinweisen und Kontakten.

Erleben Sie die Region Freiburg

In der Region Freiburg ist viel los. An den Musikfestivals, den Festen, den Wanderungen und Führungen kommen alle auf ihre Kosten – die schönsten Veranstaltungen des Sommers 2019 in der Region Freiburg finden Sie hier.

Kreiert am 25 Apr 2019 - Aktualisiert am 05 Aug 2019

Entdecken Sie FRIBOURG REGION

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!