Die Abteikirche von Payerne beherbergt ab anfangs April die erste in einer Reihe von "Augenblick"-Ausstellungen. Wechselnde Sonderausstellungen werden jeweils Ausschnitte aus der Sammlung präsentieren. Passend zum Blumenthema der Saison 2022 rückt die altehrwürdige Institution das Schaffen der Künstlerin Aimée Rapin (1868-1956) aus Payerne ins Rampenlicht.

Eine Ausstellung voller Blumensträusse

Als Ergänzung zum Besuch der Abteikirche sind am Ende des Entdeckungsparcours die Blumensträusse zu sehen, die von der entdeckenswerten Künstlerin in Pastell gemalt wurden. Aimée Rapin, die ohne Arme geboren wurde, malte mit ihren Füssen Stillleben, Landschaften und Porträts, die sie an bürgerliche Familien in der Schweiz und im Ausland verkaufte. Die Auswahl von elf Straussbildern in der Ausstellung zeigt die künstlerische Vielfalt sowohl in der Art der abgebildeten Blumen als auch in ihrer Darstellung.

Begleitete Führungen und kreative Workshops

Während den Osterferien führt das Besuchs- und Workshop-Programm "Blumen für Aimée" Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren in das Leben und die Arbeit von Aimée Rapin ein. Nach einer begleiteten Führung durch die Ausstellung malen die Künstlerkinder ihrerseits Pastellblumen nach dem Vorbild der Künstlerin.

Wo: Abteikirche von Payerne
Wann: 1. Mai bis 12. Juni 2022, Dienstag bis Sonntag sowie Feiertage von 10 bis 17.30 Uhr. Workshops vom 19. bis 23. April und vom 26. bis 30. April jeweils um 15.30 Uhr (Dauer 1 Stunde und 15 Minuten)
Preis: Die Ausstellung ist im Eintrittspreis inbegriffen. Workshops in den Osterferien CHF 15.-
Anmeldung für die Workshops unter info@abbatiale.ch oder 026 662 67 04.

Abtei Payerne
Place du Marché 3

1530 Payerne
Telefon:  026 662 67 04

Kommentar