Der Bodensee war einst zentrale Drehschreibe eines eng verflochtenen Wirtschafts- und Lebensraumes. Handelsstädte schmiedeten Währungsunionen, eine vorindustrielle Arbeitsteilung und Spezialisierung bildete sich heraus, und die Kreuzzüge erschlossen den Textil-Fernhandel bis auf die Krim, nach Nordafrika und ins östliche Mittelmeer. Die Ausstellung im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen zeigt: Die Bodenseeregion hat wichtige kulturellen Wurzeln in der mittelalterlichen Textilproduktion. Die Wanderausstellung ist ein gemeinsames Projekt von Museen und archäologischen Diensten aus den vier Ländern der Bodenseeregion. Der Start erfolgt in St.Gallen. Im HVM ist die Schau mit einem Escape-Room ergänzt: einem thematischen Raum, in welchem Aufgaben und Rätsel aus dem Mittelalter zu lösen sind.

Wo: Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen
Wann: 2. Oktober 2021 bis 23. Januar 2022
Preis: Erwachsene CHF 12.-, AHV/IV CHF 10.-, Schüler/Studierende/Lernende CHF 6.-

Kommentar