Nachdem die letzte Ausgabe im Jahr 2021 aufgrund der pandemischen Lage auf den Sommer verschoben wurde, kehrt das Internationale Filmfestival Freiburg (FIFF) Ende März 2022 für seine 36. Ausgabe zurück.

Nationale und internationale Filme

Das Festival begibt sich auf die Spuren eines globalen Kinos ohne Scheuklappen und mit vielen Facetten, immer mit dem Ziel, qualitativ hochwertige Filme zu fördern und zur filmischen Vielfalt in der Schweiz und in Europa beizutragen. Mit Werken aus Asien, Afrika und Lateinamerika entfernt sich die Veranstaltung von den Orientierungspunkten des westlichen Kinos und bietet einen neuen Blick auf die siebte Kunst.

Eine Brücke zwischen Kino und der Zukunft unseres Planeten

In diesem Jahr liegt ein Fokus auf postapokalyptischen Filmen; ein Genre, das zunehmend unsere Bildschirme erobert. Zu diesem Anlass wird der 1973 erschienene, im Jahr 2022 spielende Spielfilm Soleil Vert einen Sonderabend erhalten.

Neuer Schwerpunkt Publikumswünsche

Nach dem grossen Erfolg im letzten Jahr programmiert das FIFF erneut eine Selektion von Publikumslieblingen. Die Zuschauer*innen wurden aufgefordert, aus einer Auswahl von 50 Endzeitfilmen fünf Gewinner auszuwählen. Zu sehen gibt es nun die folgende Auswahl: Doctor Folamour (Stanley Kubrik, 1964), Melancholia (Lars von Trier, 2011), Interstellar (Christopher Nolan, 2014), Donnie Darko (2001) und The Last Pub before the End of the World (Edgar Wright, 2013).

Wo: Festivalzentrum im Alten Bahnhof, Vorführungen in den Kinos Cinemotion Rex und ARENA CINEMAS
Wann: 18. bis 27. März 2022
Preis: 1 Vorstellung Erwachsene CHF 16.-, ermässigt CHF 14.-; Tageskarte Erwachsene CHF 45.-, ermässigt CHF 38.-; 5er-Karte Erwachsene CHF 75.-, ermässigt CHF 65.-; Generalabonnement Erwachsene CHF 195.-, ermässigt CHF 175.-

Vollständiges Programm auf www.fiff.ch

FIFF
Esplanade de l'Ancienne Gare 3

1700 Fribourg
Webseite:  www.fiff.ch
Telefon:  026 347 42 00

Kommentar