Am 20. November 2020 organisiert #ZeitsprungIndustrie die erste Aargauer Industriekulturnacht. Trotz der aktuell herausfordernden Situation unterstützen mehr als 25 Partner aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Industrie, Bildung und Tourismus das Projekt und öffnen in den frühen Abendstunden ihre Tore für die Öffentlichkeit. Auf dem Programm stehen Rundegänge, Sonderausstellungen und der Blick hinter die Kulissen der verschiedenen Aargauer Betriebe.

Das Badener Museum Langmatt organisiert in den Dämmerstunden die gemeinsame Schnitzeljagd "Die verschwundene Langmatt". Ebenfalls in Baden lässt das Kindermuseum die Dampfmaschine von Peter Kaufmann laufen und nimmt die Besucher auf verschiedenen Rundgängen mit durch das Museum. Das Industriemuseum Oberentfelden gibt einen Einblick in die Arbeit an ehemaligen Arbeitsplätzen in der Bürstenfabrik und in Windisch entführt das Künstlertrio elixir die Besucher in neue akustische und visuelle Stimmungswelten.

Auf Grund der fortwährenden Anpassungen an die Schutzmassnahmen ist zusätzliche eine digitale Version der Hellen Nacht in Planung.

Wo: Kanton Aargau
Wann: 20. November 2020 zwischen 16 und 23 Uhr
Preis: Je nach Angebot

Kommentar