Die Europäischen Tage des Denkmals in der Schweiz stehen 2021 unter dem Motto "Gewusst wie – Faire et savoir-faire –  Saper fare – Savair co far". Dieses Jahr laden die Denkmaltage dazu ein, sich darüber Gedanken zu machen, wie bestehende bebaute Gebiete erhalten werden können, wenn dort gleichzeitig neue, qualitätsvolle Wohn- und Freiräume geplant sind.

An über 1000 Veranstaltungsorten in der ganzen Schweiz begleiten Fachleute die Besucher bei der brandaktuellen Debatte rund ums Verdichten. Gemeinsam steigen sie auf Türme, besuchen umgebaute Fabrikgelände und blicken in die Zukunft. Laut Schätzung werden im Jahr 2045 über zehn Millionen Menschen in der Schweiz wohnen. Wie kann genug Wohnraum für alle geschaffen werden und gleichzeitig der Siedlungswachstum gestoppt? Diese und weitere zukunftweisende Fragen werden bei den Denkmaltagen 2020 diskutiert.

Wo: ganze Schweiz
Wann: 11. und 12. September 2021
Preis: Gratis

Detailprogramm auf www.hereinspaziert.ch

Kommentar