„Manche mögen’s heiss“ im Sommer! Das passt, sowohl (hoffentlich) von den Temperaturen her wie auch aufgrund einer Story, die zu den legendärsten der Filmgeschichte gehört. Als Billy Wilder 1959 seinen turbulenten Film drehte, befand sich Marilyn Monroe auf dem Höhepunkt ihres Ruhms und ihre Co-Stars Tony Curtis und Jack Lemmon in Höchstform. Im Film flüchten die arbeitslosen Musiker Joe und Jerry als Frauen verkleidet und als Mitglieder einer Damenkapelle – zu der auch die Blondine Sugar Kane gehört - aus dem kriminellen Chicago der 1920er-Jahre nach Miami. Sugar Kane spielt Ukulele, Joe Kontrabass, Jerry Saxofon, und alles wäre gut, wenn die Gangster sich nicht auch ausgerechnet in Florida einfinden würden. Klar, dass Wilders Geschichte in einem riesen Tohuwabohu endet. Der Jahrhundert-Spass mit zündendem Gag-Feuerwerk wird nun im Rahmen der Thunerseespiele inszeniert. Dort liegt die brillant geschriebene Story in den Händen erfahrener Musical-Macher. Die grandiose Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau und der mitreissende Sound der Roaring Twenties werden das Übrige tun, damit Musical-Fans im Berner Oberland auf ihre Kosten kommen.

Wo: Thun, Seebühne
Wann: 13. Juli bis 27. August 2016; reguläre Spieltage sind Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag, Verschiebedaten jeweils Montag respektive Dienstag der Folgewoche. 1. August: Matinée-Vorstellung um 10.30 Uhr (zu reduzierten Preisen); bis und mit 6. August 2016 beginnt die Vorstellung um 20.30, vom 10. bis 27. August 2016 um 20 Uhr. Dauer der Vorstellung: 2 Stunden, keine Pause.
Preise: Zwischen CHF 58.- und CHF 210.-, je nach Kategorie

Der Besuch des Musicals wird Kindern ab 12 Jahren empfohlen
 

Kommentar