Wer die Natur geniessen und gleichzeitig Wissenswertes über die traditionsreiche Käse-Herstellung erfahren will, ist auf dem Gstaader Hausberg, der Wispile, an der richtigen Stelle. Der Käseweg wurde mit neuen, interessanten Informationstafeln ausgerüstet. Startort für den leicht zu bewältigenden Käseweg ist das Berghaus Wispile, Endpunkt ist die Mittelstation der Gondelbahn. Die Wanderzeit beträgt rund eine Stunde, die Strecke ist vier Kilometer lang und man verliert auf dem Weg 330 Höhenmeter.

Die Besichtigung der Alpkäserei ist jeweils vormittags von Mitte Juni bis August kostenlos. Für die köstliche Degustation und den Besuch von Gruppen ab 10 Personen ist eine Voranmeldung nötig: Alpkäser am Käseweg: Dominik Matti, Tel. +41 79 406 97 39. Besichtigungen bei Hans Hefti, Tel. +41 79 695 29 53 und Helmut Matti, Tel. +41 78 843 73 82.

Die Wispile ist gleichzeitig der Startort zur Wanderung an den bekannten Lauenen-See. Für einen Adrenalin-Schub sorgt die ungefährliche Fahrt auf einem bergtauglichen Trottinett. Auch dafür ist die Wispile der Startplatz.

Juni-Oktober
Täglich: 9-16.30 Uhr

 

Degustation: CHF 5.- /Person
Detail-Preise auf Anbieter-Website

Bergbahnen Destination Gstaad AG
Talstation Wispile

3780 Gstaad
Webseite:  www.gstaad.ch
Telefon:  033 748 82 32

Kommentar