Das Schweizer Freizeitportal für die ganze Familie
  • In Zusammenarbeit mit
  • Logo MySwitzerland
  • Logo Swiss Milk
  • Voegele-shoes
AKTIVITÄTEN | Kultur - Museen | Fribourg | FREIBURG

Museum für Kunst und Geschichte Freiburg

Das künstlerische Werk Jean Tinguelys stiess während seiner letzten Lebensphase in der Bevölkerung auf aussergewöhnlich grosse Sympathie. Seine Lebensgefährtin Niki de Saint Phalle hat dem Staat Freiburg darauf einige seiner monumentalen Werke geschenkt. Der Freiburger Staatsrat errichtete in der früheren Tramhalle ein 1998 eröffnetes Museum mit dem Ziel, zu Ehren der Werke beider Künstler einen besonderen Raum zu schaffen. Manche der schönsten Metall- und Mechanik-Werke Tinguelys sind hier versammelt, darunter sein Meisterwerk, den monumentalen 'Retable de l'Abondance'.

Zwei weitere Ausstellungs-Räume sind den temporären Ausstellungen verschiedener verwandter Kunstschaffender gewidmet. Ausserdem finden die BesucherInnen im Museum für Kunst und Geschichte die 'beiden Liebenden' neben zahlreichen anderen Objekten und historischen Werken, die an das politische, militärische und religiöse Leben der Stadt vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert erinnern.

Das künstlerische Werk Jean Tinguelys stiess während seiner letzten Lebensphase in der Bevölkerung auf aussergewöhnlich grosse Sympathie. Seine Lebensgefährtin Niki de Saint Phalle hat dem Staat Freiburg darauf einige seiner monumentalen Werke geschenkt. Der Freiburger Staatsrat errichtete in der früheren Tramhalle ein 1998 eröffnetes Museum mit dem Ziel, zu Ehren der Werke beider Künstler einen besonderen Raum zu schaffen. Manche der schönsten Metall- und Mechanik-Werke Tinguelys sind hier versammelt, darunter sein Meisterwerk, den monumentalen 'Retable de l'Abondance'.

Zwei weitere Ausstellungs-Räume sind den temporären Ausstellungen verschiedener verwandter Kunstschaffender gewidmet. Ausserdem finden die BesucherInnen im Museum für Kunst und Geschichte die 'beiden Liebenden' neben zahlreichen anderen Objekten und historischen Werken, die an das politische, militärische und religiöse Leben der Stadt vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert erinnern.

Tipp für Entdecker
Möchten Sie gerne Freiburg entdecken oder wiederentdecken? Das geht am einfachsten mit der Freiburg City Card! Gegen eine geringe Gebühr von (Erwachsene 1 Tag CHF 20.- / 2 Tage CHF 30.- & Kinder 1 Tag CHF 8.- / 2 Tage CHF 12.-) haben Sie freien Zugang zu 24 Aktivitäten und Orten. Darunter sind 13 Museen, die Altstadtquartiere, zahlreiche Attraktionen wie Stadtgolf und die uneingeschränkte Benützung der öffentlichen Verkehrsmitteln.

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag 11-18h
Donnerstag 11-20h
Montag und Dienstag geschlossen
Für Schulen auf Anfrage Tel. 026 305 51 40

Preise

CHF 6.- oder CHF 4.- wenn keine Sonderausstellung stattfindet
AHV-Studenten, Gruppen:
CHF 4.-
Schulklassen (in Begleitung eines Lehrers)
Kinder (bis 16), VMS-ICOM-Freunde des Museums: frei

Museum für Kunst und Geschichte Freiburg


Rue de Morat 2 et 12

1700 Fribourg

Telefon: 026 305 51 40

www.mahf.ch

Mit dem Auto

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

SBB-Bahnhof Freiburg, Bus Nr. 1 (Portes-de-Fribourg), 2 (Schönberg) oder 6 (Musy), Haltestelle Tilleul

Mit dem Zug

Museum für Kunst und Geschichte Freiburg

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!