Via Bregaglia - von Maloja nach Chiavenna

Zürich HB bis Chur Bhf. SBB, ab Chur Rhätische Bahn bis St. Moritz, ab da Postauto ins Bergell

Die Wanderung beginnt in Maloja und endet in Chiavenna (oder umgekehrt). Von alpinen 1800 Höhenmetern geht es bis auf 300 m.ü.Meer hinunter, wo die Palmen grüssen. Umrahmt von den markanten Granitspitzen, durch lichte Kastanienwälder und vorbei an geheimnisvollen Grotten und Wasserfällen führen die einstigen Schmugglerpfade über die Grenze. 

Kultur am Weg
Das Atelier Segantini in Maloja, das Prätoritum in Vicosoprano, das Schloss Castelmur mit dem Zuckerbäckermuseum und das Kulturhaus Casa Grande mit Werken der Giacomettis und von Verlin in Stampa /Coltura, das Dorf Soglio, der Kastanienlehrpfad von Castasegna, die Wasserfälle von Aqua Fraggia, das Dorf Savogno und schliesslich der antike Handelsort Chiavenna mit seiner pittoresken Altstadt sind die Höhepunkte der Wanderung.

Wie wandern?
Das Bergell lässt sich auf dem historischen Talweg (18.5 km), auf der Panoramaroute (10.8 km) oder auf der Bergüberquerungsroute (20.9 km) erkunden. Die Via Bregaglia ist von Maloja bis Chiavenna durchgehend mit dem braunen Wegweiser "Via Bregaglia" beschildert. Die Route von Maloja nach Chiavenna kann als 5-Tage-Pauschalangebot mit Gepäcktransport, Übernachtungen etc. gebucht werden. Bitte bergtaugliche Schuhe und Bekleidung mitnehmen und Ausweisdokumente nicht vergessen.

Via Bregaglia - von Maloja nach Chiavenna

www.bregaglia.ch

Öffnungszeiten

Anfang Juni bis Ende Oktober, je nach Witterungsverhältnissen

Preise

Pauschalarrangement ab CHF 500.- (4 Übernachtungen in Hotels, Halbpension, täglicher Gepäcktransport, Lunchpaket, Wanderkarte und ausführliche Dokumentation)

ancre formulaire review

Via Bregaglia - von Maloja nach Chiavenna

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!