Das Kunst Museum Winterthur hat sich mit seiner Sammlung von moderner Kunst mit herausragenden Werkgruppen vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart, weit über die Region hinaus einen Namen gemacht. Das alte Museumsgebäude aus dem Jahre 1915 steht im spannenden Gegensatz zum im Jahre 1995 eröffneten Erweiterungs-Neubau.

Gegenüberstellung

Ein Schwerpunkt der Sammlung im Altbau bildet die französische Kunst der Jahrhundertwende mit Werken von van Gogh, Monet, Bonnard, Vallotton. Auch die Künstler des Kubismus, Braque, Gris, Léger, sind dort zu finden. Die klassischen Moderne im Allgemeinen wird durch Kandinsky, Klee, Magritte und Miro repräsentiert. Im Erweiterungsbau werden Vertreter der internationalen zeitgenössisch Kunst wie Kelly, Marden, Guston, Merz oder Richter ins Rampenlicht gestellt.

Graphisches Kabinett

Als Ergänzung zur Sammlung werden regelmässig thematische Ausstellungen durchgeführt. Auch Retrospektiven einzelner Künstler stehen auf dem Programm. Im Graphischen Kabinett werden wiederkehrend Zeichnungen und druckgraphische Blätter der Öffentlichkeit gezeigt.

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Montag geschlossen

Wechselausstellungen und Sammlung:
CHF 19.-/CHF 15.- (AHV/IV, Studenten, Gruppen ab 10 Pers.)
Audioguide:
CHF 3.-
 

Museumstrasse 52
 

8400 Winterthur
Webseite:  www.kmw.ch

Kommentar