Kneipp-Anlage in Langenbruck

SBB Bahnhof Hägendorf/ Waldenburg/ Balsthal, Bus bis Langenbruck

Die Methode wurde von Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897) entwickelt: unter Beachtung und Anwendung der fünf Säulen Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter und Lebenshaltung sollen Genesung aber auch Vorbeugung gegen Krankheit gefördert werden. Seit 1997 besitzt Langenbruck eine eigene Kneipp-Anlage, die sich weitherum grosser Beliebtheit erfreut.

Wasseranwendungen

Langenbruck besitzt dank der Höhenlage die idealen Temperaturen für die vorgeschriebenen Behandlungen mit kaltem Wasser; je nach Anwendung kommt aber auch abwechselnd kaltes und warmes Wasser zum Einsatz. Zu den verschiedenen Formen der Anwendung gehören neben Güssen und dem obligaten Wassertreten auch ein Armbad.

Barfusspfad

Währen die heilende Kraft des Wassers die körperlichen und geistigen Kräfte belebt und erfrischt, werden Kneipps Lehren auch im Trockenen befolgt. Der Barfusspfad kommt einer Kreislauf anregenden Fussmassage gleich und im Kräutergarten wachsen herrlich duftende Heilpflanzen für äussere und innere Anwendungen. Sie finden diesen Jungbrunnen direkt hinter dem ehemaligen Gasthof Bären. Vom Frühjahr bis in den Herbst ist die Anlage durchgehend geöffnet, der Eintritt beträgt zwei Franken pro Person.

Kneipp-Anlage in Langenbruck

Kneipp Erlebnispfad Langenbruck
Postfach 230

4438 Langenbruck
Telefon: 062 390 17 77
www.kneipp.ch

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Preise

CHF 2.-  pro Person

ancre formulaire review

Kneipp-Anlage in Langenbruck

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!