Storchenkolonie in Altreu

Schiff von Biel o. Solothurn auf Aare bis Altreu
SBB-Bahnhof Selzach, mit dem Velo entlang der Radwege Nr. 5/8 nach Altreu

 

 

 

In der Nähe der Barockstadt Solothurn ist bei Altreu in den Aareschlaufen die mit durchschnittlich 30 Brutpaaren grösste Storchen-Siedlung der Schweiz zuhause.

Seit 1948 siedeln die Störche wieder in Altreu

Seit 1948 ist der Storch in den einzigartigen Aareschlaufen bei Altreu wieder heimisch. Lange Zeit war der Storch aus dem Alltagsbild der Schweiz verschwundene. Dank idealer Lebensbedingungen baut er auf den Hausdächern der Dörfer wieder seine unverwechselbaren Nester mit einem Durchmesser bis zu 1,20 Meter. Im Frühling legen die Storchen-Weibchen zwei bis sechs Eier. Bereits einen Monat später schlüpfen die ersten Storchenkinder nach kurzer Brutzeit. Ein Storch kann 15 bis 20 Jahre alt werden.

Altreu – beliebtes Ziel für Wanderer und Velofahrer

Altreu ist aber nicht nur für Ornithologen interessant. Ein öffentlich zugänglicher, flach abfallender Sandstrand mit einer Feuerstelle ist bei Badegästen, Velofahrern und Wanderern ein gleichermassen beliebtes Ziel. Auf einer mit Solar-Energie betriebene Fähre kann die Aare überquert werden. Günstige Möglichkeiten zur Übernachtung findet der Gast auf dem nahen Zeltplatz.

Storchenkolonie in Altreu

Info-Zentrum Witi Altreu

2545 Selzach
Telefon: 032 623 51 51
www.infowiti.ch

Öffnungszeiten

Infozentrum Witi Altreu
Mitte April bis Mitte Oktober, täglich von 9 bis 18 Uhr

Preise

Gratis

ancre formulaire review

Storchenkolonie in Altreu

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!