Schmutzgeier-Paar hält Einzug im Zoo Zürich

Mein Favorit

Geier gibt’s weder als Plüsch- noch als Schleichtier, und im „Dschungelbuch“ treten sie als Totengräber auf. Wenn es sich dann auch noch um „Schmutzgeier“ handelt…, na ja. Geier gehören jedoch zu den nützlichsten Geschöpfen dieser Erde. Die Schmutzgeier wie jene im Zoo Zürich sind „Gesundheitspolizisten“, spüren Kadaver auf und tragen zu deren schneller Beseitigung bei. Die „Sammler des kleinen Abfalls“ ernähren sich von Unrat aller Art wie Aas, Kot, faulem Obst und anderem verrottendem organischem Material.

Der Schmutzgeier ist zwar der kleinste der vier europäischen Geier-Arten, dabei aber immer noch ziemlich gross. Die Vögel erreichen eine Flügelspannweite von 155 bis 170 Zentimeter und ein Gewicht von 1600 bis 2200 Gramm. Ausgewachsene Schmutzgeier haben ein weisses Federkleid, während Jungvögel ein dunkelbraunes Gefieder mit hellen Federspitzen besitzen.

Schmutzgeier leben in Südeuropa, Zentralasien, im nordwestlichen Indien, in Teilen Afrikas sowie Arabien. Und neu eben auch im Zoo Zürich. Herzlich willkommen, Ihr nützlichen Tiere!

ancre formulaire review

Schmutzgeier-Paar hält Einzug im Zoo Zürich

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!