Exzessive Wahrheitssucher, kompromisslos und kritisch, so kann man wohl am besten die beiden Züricher Maler Varlin (Willy Guggenheim, 1900-1977) und Wilfrid Moser (1914-1997) beschreiben. Doch auch der schwarze Humor und ihre Art, die Welt distanziert zu analysieren, sind Berührungspunkte der beiden Künstler. In der Ausstellung "Varlin/ Moser Exzessiv!" im Museum zu Allerheiligen werden insgesamt rund 100 Werke aus allen Schaffensphasen der beiden Maler ausgestellt. Zu ihrer Zeit experimentelle Grossformate mit Motiven wie Metroschächten, Kathedralen, Autorennen, Metzgereien, Friedhöfe, Pissoirs und Geröllhalden waren charakterisierend für Varlin und Moser.

Wo: Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen
Wann: 8. April bis 25. September 2022
Preis: Regulär CHF 15.-,  Ermässigt CHF 10.-,  Kinder 6–16 CHF 5.- 

Freier Eintritt an jedem 1. Samstag im Monat.

Museum zu Allerheiligen
Klosterstrasse 16

8200 Schaffhausen
Webseite:  www.allerheiligen.ch

Kommentar