Wer ist Mörder, wer ist Opfer? Diese Frage stellen sich die Teilnehmer des Krimidinners der Appenzeller Bahnen bis zum Schluss. Vor Beginn der Fahrt werden unauffällig neun Personen aus der Gruppe ausgewählt und bekommen eine zentrale Rolle im Stück zugeteilt.

Hintergrund der Ermittlungen stellt der Mord an einem Reisenden während der Eröffnungsfahrt einer neuen Bahnlinie dar. Die detektivisch veranlagten Zuggäste nehmen umgehend die Ermittlungen auf und lösen gemeinsam mit dem anwesenden Kommisar den Fall. Der Mörder findet sich in den eigenen Reihen. Wer mag es wohl sein? Es bleibt bis zum Schluss spannend.

Während der rund vier Stunden dauernden Bahnfahrt wird ein leckeres 3-Gänge-Menü inklusive Apéro, Hauptgang und Dessert serviert.

Wo: Abfahrt in Gossau
Wann: 03. Oktober / 14. und 28 November 2020 von 17 bis circa 22 Uhr
Preis: CHF 185.-

Kommentar