Die Zentralbibliothek Zürich ist mit rund 5 Millionen Medien eine der grössten in der Schweiz. Die Bestände der ältesten Kulturinstitution der Stadt reichen bis ins Mittelalter zurück. Gesammelt werden vor allem wissenschaftliche Literatur, aber auch zum Beispiel Reiseführer, Romane und Ratgeber. Hier werden zudem auch zürcherische Veröffentlichungen dokumentiert und archiviert.

Spezialsammlungen
Von besonderem Interesse sind die Spezialsammlungen der «ZB». Die Handschriftenabteilung, zum Beispiel, beinhaltet zum Teil rare, mittelalterliche Dokumente zu Themen wie Geschichte, Politik oder reformierte Theologie. Die Abteilung «Drucke und Rara» verwaltet die ältesten in der Bibliothek aufbewahrten gedruckten Dokumente (vor 1800). Die Musikabteilung ist von internationaler Bedeutung. Sie besitzt, unter anderem, eine der grössten Wagneriana-Sammlungen der Welt.

Schatzkammer Predigerchor
In regelmässigen Abständen werden Schätze aus den Beständen der Zentralbilbliothek im Predigerchor, der eigentlichen Schatzkammer der Institution, der Öffentlichkeit gezeigt. Am gleichen Ort finden auch die traditionellen Mittagskonzerte mit namhaften klassischen Musikern, Sängerinnen und Sängern statt.

Mo-Fr: 13-17 Uhr
Sa: 13-16 Uhr

Zähringerplatz 6

8001 Zürich
Webseite:  www.zb.uzh.ch/

Kommentar