Grächen setzt auf eigenen Euro-Wechselkurs

Dem "ungünstigen Franken-Euro-Kurs ein Schnippchen" schlagen, so lautet die Kampfansage des Urlaubsortes Grächen. Die im Oberwallis gelegene Feriendestination hat für den Zeitraum vom 11. März bis 17. April 2017 nochmals den Wechselkurs von 1,30 Franken für einen Euro festegelegt. Damit bekommen Besucher einen Rabatt von 0,23 Prozent auf Hotel-Übernachtungen, Ferienwohnungen, Restaurants, Ski-Pässe, Bahnkarten, Skischulen und Animationsprogramme. Die Rabattierung gilt ebenfalls auf das Sortiment in Sportgeschäften und Souvenirshops. 

ancre formulaire review

Grächen setzt auf eigenen Euro-Wechselkurs

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!