Das Schweizer Freizeitportal für die ganze Familie
  • In Zusammenarbeit mit
  • Logo MySwitzerland
  • Logo Swiss Milk
NEUIGKEITEN | Sursee | LUZERN

Gansabhauet - Sursee

Am Martinstag wird auf einer Bühne vor dem Rathaus eine tote Gans mit den Füssen nach unten aufgehängt. Begleitet von Pauken- und Trommelschlägen ziehen die Organisatoren, der Stadtrat, die Zunft „Heini von Uri“ und die geladenen Gäste um 15 Uhr zum Festplatz. Hier versuchen nun junge Frauen und Männer, gekleidet in einen roten Umhang, bewaffnet mit einem stumpfen Dragonersäbel, die Augen hinter der goldenen Sonnenmaske verbunden, das Federvieh mit einem einzigen Hieb herunterzuschlagen.

Stangechlädere, Chäszänne und Sackgompe
Zwischen den einzelnen Gängen finden Wettbewerbe für Kinder statt: Beim «Stangechlädere» klettern sie eine geschälte Tanne hoch, um an die aufgehängten Gaben zu gelangen, hüpfen in grossen Jutesäcken umher oder beim «Chäszänne» wetteifern sie darum, wer die schönste Grimasse schneiden kann.

Räbeliechtli-Umzug

Den Abschluss der Gansabhauet machen ein abendlicher «Räbeliechtli-Umzug», ein Lichterumzug mit Laternen aus Herbstrüben, sowie festliche Mahlzeiten mit Gänsegerichten im Rathaus und in den umliegenden Restaurants.

Programm

14.30 Uhr Auslosung der Schlägerinnen und Schläger beim Diebenturm.
15.00 Uhr Einzug der Behörden, Zunft «Heini von Uri» und Gäste durch die Altstadt zum Rathaus. 15.15 Uhr Beginn der Gansabhauet auf dem Platz vor dem Rathaus. Zwischen den einzelnen Schlägen finden die Spiele «Stangechlädere» und «Chäszänne» und nach Ende der Gansabhauet das «Sackgompe» statt
17.15 «Räbeliechtliumzug» durch die Gassen der Altstadt.

Wann: 11.November 2014
Wo: Sursee
Preise: gratis
Infos: www.sursee.ch/de/kultur/gansabhauet

Kreiert am 22 Okt 2014 - Aktualisiert am 22 Okt 2014

Gansabhauet - Sursee

Bewerten Sie diesen Eintrag

Danke für Ihre Bewertung!